Skip to main content
main-content

03.11.2019 | DKOU 2019 | Nachrichten

Geriatrische Traumatologie

Tibiakopffrakturen: „Kein Zugeständnis bei der Vollbelastung!“

Autor:
Philipp Grätzel von Grätz
Als osteoporoseassoziierte „Altersbrüche“ werden Tibiakopffrakturen bei geriatrischen Patienten mitunter nach „Schema F“ chirurgisch versorgt. Dabei profitieren auch alte und sehr alte Patienten stark von phänotypischer Analyse und individueller Versorgung.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen