Skip to main content
main-content

Blättern

durch die Artikel

14.09.2016 | Sarkom | Kasuistiken | Ausgabe 11/2016

Der Unfallchirurg 11/2016

Dreidimensionale Korrektur der thorakolumbalen Wirbelsäule nach Resektion eines Sarkoms

Interdisziplinärer Ansatz mit freiem Gewebetransfer

Zeitschrift:
Der Unfallchirurg > Ausgabe 11/2016
Autoren:
H. Keil, Dr. Dr. M. Kreinest, U. Kneser, T. Kremer, M. Schnetzke, P. A. Grützner, S. Matschke
Wichtige Hinweise
H. Keil und M. Kreinest haben zu gleichen Teilen zu dieser Arbeit beigetragen.
Zusammenfassung
Es wird über den Fall einer hochgradigen Deformität der thorakolumbalen Wirbelsäule nach Resektion eines Sarkoms berichtet. Nach adjuvanter Radiatio bestand ein ausgedehnter Strahlenschaden im Bereich der Haut mit chronischer Fistelung. Es erfolgte die Korrektur über eine Closing-Wedge-Osteotomie von L3 und Verlängerung der vorhandenen dorsalen Instrumentierung (Th10-L4) auf Th8 und das Os ileum. Am Folgetag erfolgte eine Weichteildeckung durch eine freie Latissimus-dorsi-Lappenplastik, welche an eine arterio-venöse Gefäßschleife in der Axilla angeschlossen wurde. Durch dieses interdisziplinäre Vorgehen konnte eine nahezu vollständige Korrektur und eine sichere Weichteildeckung erreicht werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2016

Der Unfallchirurg 11/2016Zur Ausgabe

Update Unfallchirurgie

Update Unfallchirurgie

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.


    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 382,- € im Inland (Abonnementpreis 349,- € plus Versandkosten 33,- €) bzw. 424,- € im Ausland (Abonnementpreis 349,- € plus Versandkosten 75,- €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 31,83 € im Inland bzw. 35,33 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.


    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.