Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
K. J. Lackner und D. Peetz

Apolipoprotein C-I

Synonym(e)
ApoC-I
Englischer Begriff
Definition
ApoC-I ist ein Apolipoprotein der triglyzeridreichen Lipoproteine und High Density Lipoproteine (HDL; s. High Density Lipoprotein).
Funktion – Pathophysiologie
ApoC-I ist ein ca. 6,7 kDa großes Protein, das als 83 Aminosäuren langes Proprotein in der Leber und gering auch im Dünndarm synthetisiert wird. Im Plasma überwiegend an Very low density Lipoprotein und HDL gebunden. Wie ApoC-III moduliert ApoC-I die Interaktion von Remnant-Partikeln mit hepatischen Rezeptoren. Es hemmt die Phospholipase A2 und evtl. auch Lecithin-Cholesterin-Acyltransferase im Plasma.