Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
H. Baum

Hochsegmentierung, erblich konstitutionelle

Hochsegmentierung, erblich konstitutionelle
Englischer Begriff
hereditary constitutional high segmentation of neutrophilic granulocytes (Undritz)
Definition
Idiopathisch vermehrtes Auftreten von übersegmentierten neutrophilen Granulozyten im peripheren Blut.
Beschreibung
Die erblich konstitutionelle Hochsegmentierung nach Undritz ist durch das vermehrte Vorkommen von übersegmentierten neutrophilen Granulozyten (mehr als 5 Kernsegmente) ohne gleichzeitigen Hinweis auf eine auslösende Ursache (z. B. perniziöse Anämie, Hungerzustände, nach Transfusion) charakterisiert. Sie ist, wie alle sogenannten „Rechtsverschiebungen“, ohne differenzialdiagnostische Bedeutung.