Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
K. Kleesiek, C. Götting, J. Diekmann, J. Dreier und M. Schmidt

Sia-Ib-Antigen

Sia-Ib-Antigen
Synonym(e)
Gd-Antigen
Englischer Begriff
sialo-linear-branched antigen
Definition
Die antigene Determinante stellt eine NeuNAc-Alpha2-3Gal-Domäne dar, wie sie in Sialyllactose, sLewis(Le)(x) und sLe(a), Sialyllactosamin, Sialyl-Fucosyllactose vorkommt. Diese sialysierten Kohlehydrate kommen auf adulten und neonatalen Erythrozyten, kernhaltige Zellen und in löslichen krebsassoziierten Mucinen vor. Sie werden von Kälteautoantikörpern (s. Kälteagglutinin; Kälteautoantikörper) erkannt. Durch Sialidasebehandlung werden die Antigene zerstört. Zu den sialysierten Kohlenhydratantigenen, die durch Kälteagglutinine erkannt werden, gehören Sia-11- (früher Vo) und Sia-b1-Antigene (früher F1).
Literatur
Gallart T, Roelcke D, Blay M, Pereira A, Martínez A, Massó O, Viñas O, Cid M, Esparza J, Molina R, Barceló J (1997) Anti-Sia-lb (anti-Gd) cold agglutinins bind the domain NeuNAc alpha2-3Gal in sialyl Lewis(x), sialyl Lewis(a), and related carbohydrates on nucleated cells and in soluble cancer-associated mucins. Blood 90:1576–1587PubMed
König AL, Kreft H, Hengge U, Braun RW, Roelcke D (1988) Coexisting anti-I and anti-F1/Gd cold agglutinins in infections by Mycoplasma pneumoniae. Vox Sang 55:176–180CrossRef