Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
H. Baum

Tränentropfen-Erythrozyten

Tränentropfen-Erythrozyten
Synonym(e)
Dakryozyten
Englischer Begriff
tear drops
Definition
Erythrozyten mit tropfenförmiger Morphologie im Ausstrichpräparat.
Beschreibung
In der morphologischen Begutachtung können Erythrozyten mit einer kurzen, relativ spitz zulaufenden Ausziehung differenziert werden, die an die Form eines Tropfens erinnern. Diese Erythrozyten werden als Tränentropfen-Erythrozyten oder Dakryozyten bezeichnet.
Die Abbildung zeigt Tränentropfen-Erythrozyten (Pfeile); ein wichtiges Unterscheidungskriterium gegenüber Ausstrichartefakten, die ähnliche Erythrozytenformen hervorrufen können, ist die unterschiedliche Richtung der Ausziehungen im Ausstrichpräparat (1000×, May-Giemsa-Grünwald-Färbung):
Sie gehören, wie andere Erythrozyten mit veränderter Morphologie, zu den Fragmentozyten (Fragmentozyt). Differenzialdiagnostisch muss beim Nachweis von Dakryozyten in erster Linie an eine Myelofibrose, aber auch an megaloblastäre Anämie, Thalassämie und Knochenmarkkarzinose gedacht werden.
Literatur
Koeppen KM, Heller S (1991) Differentialblutbild (panoptische Färbung). In: Boll I, Heller S (Hrsg) Praktische Blutzelldiagnostik. Springer, Berlin/Heidelberg/New York, S 171–172