Skip to main content
main-content

09.11.2016 | Erkrankungen von Larynx und Trachea | Kongressbericht | Nachrichten

Laryngopharyngealer Reflux

„Stiller“ Reflux: Darum sollte sich der HNO-Arzt kümmern

Autor:
Angelika Bauer-Delto
Ein Reflux von Mageninhalt kann die supraösophagealen Schleimhäute schädigen. Bei unklaren Beschwerden wie Räusperzwang, Heiserkeit oder Reizhusten sollte der HNO-Arzt daher auch an einen laryngopharyngealen Reflux denken.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet HNO

23.11.2017 | Abrechnung | Nachrichten | Onlineartikel

Ein guter Anamnesebogen hilft auch bei der Abrechnung

22.11.2017 | IGeL | Nachrichten | Onlineartikel

IGeL-Leistungen mit Augenmaß

20.11.2017 | Neues aus der Industrie | Onlineartikel

Atemwegsinfekte sicher diagnostizieren, evidenzbasiert behandeln

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.