Skip to main content
main-content

28.09.2016 | Medizin aktuell | Ausgabe 4/2016

CardioVasc 4/2016

Gibt es eine „weibliche“ Hypertonie?

Zeitschrift:
CardioVasc > Ausgabe 4/2016
Autor:
sti
Frauenherzen schlagen bekanntlich anders. Aber gibt es auch bei der Hypertonie geschlechtsspezifische Apekte, die für die Therapie relevant sind?

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2016

CardioVasc 4/2016 Zur Ausgabe


 

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise