Skip to main content
main-content

04.07.2019 | Hautkrankheiten bei Diabetes | aufgefallen | Ausgabe 3/2019

Schmerzlos und unterschätzt
Info Diabetologie 3/2019

Vorsicht! Nagelpilz ist bei Diabetes auch ein Fußfresser

Zeitschrift:
Info Diabetologie > Ausgabe 3/2019
Autor:
Dr. med. Astrid Schmidt-Reinwald
Ein Nagelpilz (Onychomykose) wird oft bagatellisiert und übersehen. Er kann aber Mitverursacher eines diabetischen Fußsyndroms sein und schlimmstenfalls zur Zehen- oder gar Fußamputation führen. Daher sollte man ihn gerade bei Diabetespatienten behandeln — auch wenn es oft lange dauert.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2019

Info Diabetologie 3/2019 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

ANZEIGE

Therapiebegleitprogramm klärt Ihre Diabetes-Patienten auf

Die Patientenaufklärung ist bei Diabetes mellitus besonders wichtig. Um Sie als Arzt dabei zu unterstützen Ihre Patienten aufzuklären und die Kompetenz Ihrer Patienten zu steigern, bietet das Therapiebegleitprogramm TheraKey® viele Vorteile für Sie und Ihre Praxis.

ANZEIGE

Diabetes-Beratung: Arzt-Patienten-Portal optimiert Ihre Zeit

„Wer das Therapiebegleitprogramm nutzt, hat auf jeden Fall Vorteile. Ziel ist es, dem Diabetes-Patienten etwas mitzugeben, damit er sich das, was wir in der Sprechstunde besprochen haben, zu Hause noch mal in Ruhe anschauen kann“, so Dr. Dietrich Tews, Diabetologe.

ANZEIGE

Was ist TheraKey® und was nutzt es mir als Arzt und meiner Praxis?

Eine verbesserte Patientenaufklärung und Therapietreue sowie ein optimiertes Zeitmanagement – das Therapiebegleitprogramm TheraKey® bietet Ihnen und Ihrer Praxis viele Vorteile.

Passend zum Thema

ANZEIGE

Prädisponierender Faktor Diabetes bei Mykosen der Haut: Fallberichte

Folgekrankheiten wird bei Diabetes ein hoher Stellenwert eingeräumt. Die Problematik der Mykosen erscheint bislang unterrepräsentiert. Dabei treten diese häufiger, oft schwerer und großflflächiger auf. Zumeist ist bei rechtzeitigem Einsatz neben dem Auffangen der entgleisten Stoffwechsellage eine Lokaltherapie ausreichend.

ANZEIGE

Mykose nach Tierkontakt: Fallberichte und Therapieoptionen

Kontaktinfektionen des Menschen durch zoophile Dermatophyten können starke Entzündungen und sehr belastende Symptome hervorrufen. Um mögliche Infektionsketten aufzudecken, bedarf es häufifig kriminalistischen Spürsinns. Die lokale Kombinationstherapie vermindert Pilzlast sowie Entzündung und Juckreiz rasch.

ANZEIGE

Entzündliche Mykosen – Diagnose, Behandlung, Fallbeispiele

Mykosen durch Dermatophyten, Hefen oder Schimmelpilze gehen mit einer Entzündung einher. Das gilt für zoophile wie für genitale Mykosen oder Pilzinfektionen bei Diabetes. Die Differentialdiagnose ist schwierig. Eine aktuelle Heftreihe und Kurzvideos zeigen Fallbeispiele und geben Tipps für die Praxis.

Langerhanssche Inseln Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Kurz, prägnant und aktuell: Die Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft basieren überwiegend auf den evidenzbasierten Leitlinien und den evidenzbasierten nationalen Versorgungsleitlinien der DDG und werden jährlich dem Stand der Wissenschaft angepasst. 

Bildnachweise