Skip to main content
Erschienen in: Der Orthopäde 2/2017

12.01.2017 | Hüft-TEP | Leitthema

Gelenkteilwechsel in der Hüftarthroplastik

Was dürfen wir kombinieren?

verfasst von: PD Dr. P. Weber, A. Steinbrück, A. C. Paulus, M. Woiczinski, F. Schmidutz, A. Fottner, V. Jansson

Erschienen in: Die Orthopädie | Ausgabe 2/2017

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Beim Wechsel einer Hüfttotalendoprothese (Hüft-TEP) ist häufig eine der in situ liegenden Komponenten (Pfanne/Schaft) noch fest verankert und muss nicht gewechselt werden. Die implantierte Komponente muss mit dem in situ verbleibenden Implantat kompatibel sein. Die Vermischung der Implantate unterschiedlicher Firmen kann zu einem sog. Mismatch (nicht kompatibel) oder einem Mix & Match (kompatibel) führen.

Ziel und Methodik

Ziel der Arbeit war es, die einzelnen Kombinationsmöglichkeiten beim Teilwechsel inklusive der dabei zu beachtenden Besonderheiten zu beschreiben. Dazu wurden Informationen aus der Literatur, Operationsanleitungen der Firmen und Beispielen von Beurteilungen aus gerichtlichen Urteilen zusammengetragen sowie eigene Ergebnisse und Erfahrungen mit eingebracht.

Ergebnisse und Schlussfolgerung

Der kleine Teilwechsel der Hüft-TEP muss präzise vorbereitet werden. Beim isolierten Pfannen- oder Inlaywechsel mit Austausch des Kopfes muss der Konus am fest sitzenden Schaft identifiziert werden. Ein Keramikkopf kann mit dem entsprechenden Konusadapter (Titanhülse) auch von einer anderen Firma in der Revision verwendet werden, solange dieser kompatibel ist. Der Patient muss bezüglich eines Mix & Match aufgeklärt werden. Auch wenn dieses Vorgehen häufig gewählt wird, bedingt durch viele gute Ergebnisse aus Studien, kann hier dennoch keine abschließende Beurteilung von rechtlicher Seite abgegeben werden. Beim Inlaywechsel an der Pfanne sollte das Originalinlay (eventuell als Sonderanfertigung) verwendet werden. Falls dies nicht möglich ist, kann ein Inlay auch in die fest sitzende Pfanne einzementiert werden. Biomechanische und klinische Studien unterstützen dieses aufklärungspflichtige Off-label-Verfahren. Wird beim isolierten Schaftwechsel ein Keramikinlay in der Pfanne weiter verwendet, müssen der Revisionsschaft und der Keramikkopf von derselben Firma sein. Bei Keramikbruch empfiehlt sich die Verwendung einer Titanhülse mit einem Keramikkopf und einem PE- oder Keramik-Inlay; ein Metallkopf oder -inlay darf hier nicht eingesetzt werden.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Gesetz über Medizinprodukte (Medizinproduktegesetz – MPG) Gesetz über Medizinprodukte (Medizinproduktegesetz – MPG)
2.
Zurück zum Zitat Ascherl R, Gollwitzer H, Hartung I, Gradinger R (2006) Spezialimplantate, Individualprothesen, Sonderimplantate. In: Gradinger R, Gollwitzer H (Hrsg) Ossäre Integration. Springer, Heidelberg, S 195CrossRef Ascherl R, Gollwitzer H, Hartung I, Gradinger R (2006) Spezialimplantate, Individualprothesen, Sonderimplantate. In: Gradinger R, Gollwitzer H (Hrsg) Ossäre Integration. Springer, Heidelberg, S 195CrossRef
3.
Zurück zum Zitat Callaghan JJ, Hennessy DW, Liu SS et al (2012) Cementing acetabular liners into secure cementless shells for polyethylene wear provides durable mid-term fixation. Clin Orthop Relat Res 470:3142–3147CrossRefPubMedPubMedCentral Callaghan JJ, Hennessy DW, Liu SS et al (2012) Cementing acetabular liners into secure cementless shells for polyethylene wear provides durable mid-term fixation. Clin Orthop Relat Res 470:3142–3147CrossRefPubMedPubMedCentral
4.
Zurück zum Zitat Callaghan JJ, Parvizi J, Novak CC et al (2004) A constrained liner cemented into a secure cementless acetabular shell. J Bone Joint Surg Am 86–A:2206–2211CrossRefPubMed Callaghan JJ, Parvizi J, Novak CC et al (2004) A constrained liner cemented into a secure cementless acetabular shell. J Bone Joint Surg Am 86–A:2206–2211CrossRefPubMed
5.
Zurück zum Zitat Delanois RE, Seyler TM, Essner A et al (2007) Cementation of a polyethylene liner into a metal shell. J Arthroplasty 22:732–737CrossRefPubMed Delanois RE, Seyler TM, Essner A et al (2007) Cementation of a polyethylene liner into a metal shell. J Arthroplasty 22:732–737CrossRefPubMed
6.
Zurück zum Zitat Durr HR (2009) The problem of fractures of ceramic heads. What should be done? Orthopäde 38:698–703CrossRefPubMed Durr HR (2009) The problem of fractures of ceramic heads. What should be done? Orthopäde 38:698–703CrossRefPubMed
8.
Zurück zum Zitat Gemeinsamer Bundesausschuss (2015) Qualitätsreport 2014. AQUA – Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen, Göttingen, S 218 Gemeinsamer Bundesausschuss (2015) Qualitätsreport 2014. AQUA – Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen, Göttingen, S 218
9.
Zurück zum Zitat Haft GF, Heiner AD, Dorr LD et al (2003) A biomechanical analysis of polyethylene liner cementation into a fixed metal acetabular shell. J Bone Joint Surg Am 85–A:1100–1110CrossRefPubMed Haft GF, Heiner AD, Dorr LD et al (2003) A biomechanical analysis of polyethylene liner cementation into a fixed metal acetabular shell. J Bone Joint Surg Am 85–A:1100–1110CrossRefPubMed
10.
Zurück zum Zitat Helwig P, Konstantinidis L, Hirschmuller A et al (2013) Modular sleeves with ceramic heads in isolated acetabular cup revision in younger patients-laboratory and experimental analysis of suitability and clinical outcomes. Int Orthop 37:15–19CrossRefPubMed Helwig P, Konstantinidis L, Hirschmuller A et al (2013) Modular sleeves with ceramic heads in isolated acetabular cup revision in younger patients-laboratory and experimental analysis of suitability and clinical outcomes. Int Orthop 37:15–19CrossRefPubMed
11.
Zurück zum Zitat Hoberg M, Konrads C, Huber S et al (2015) Outcome of a modular head-neck adapter system in revision hip arthroplasty. Arch Orthop Trauma Surg 135:1469–1474CrossRefPubMed Hoberg M, Konrads C, Huber S et al (2015) Outcome of a modular head-neck adapter system in revision hip arthroplasty. Arch Orthop Trauma Surg 135:1469–1474CrossRefPubMed
12.
Zurück zum Zitat Hofmann AA, Prince EJ, Drake FT et al (2009) Cementation of a polyethylene liner into a metal acetabular shell: a biomechanical study. J Arthroplasty 24:775–782CrossRefPubMed Hofmann AA, Prince EJ, Drake FT et al (2009) Cementation of a polyethylene liner into a metal acetabular shell: a biomechanical study. J Arthroplasty 24:775–782CrossRefPubMed
13.
Zurück zum Zitat Hohman DW, Affonso J, Anders M (2011) Ceramic-on-ceramic failure secondary to head-neck taper mismatch. Am J Orthop 40:571–573PubMed Hohman DW, Affonso J, Anders M (2011) Ceramic-on-ceramic failure secondary to head-neck taper mismatch. Am J Orthop 40:571–573PubMed
14.
Zurück zum Zitat Jack CM, Molloy DO, Walter WL et al (2013) The use of ceramic-on-ceramic bearings in isolated revision of the acetabular component. Bone Joint J 95–B:333–338CrossRefPubMed Jack CM, Molloy DO, Walter WL et al (2013) The use of ceramic-on-ceramic bearings in isolated revision of the acetabular component. Bone Joint J 95–B:333–338CrossRefPubMed
15.
Zurück zum Zitat Kammergericht (2014) Az. 20 U 253/12 Urteil vom 3. April 2014. Berlin Kammergericht (2014) Az. 20 U 253/12 Urteil vom 3. April 2014. Berlin
16.
Zurück zum Zitat Kim Y, Kim YH, Hwang KT et al (2014) Isolated acetabular revision with ceramic-on-ceramic bearings using a ceramic head with a metal sleeve. J Arthroplasty 29:2420–2423CrossRefPubMed Kim Y, Kim YH, Hwang KT et al (2014) Isolated acetabular revision with ceramic-on-ceramic bearings using a ceramic head with a metal sleeve. J Arthroplasty 29:2420–2423CrossRefPubMed
17.
Zurück zum Zitat Rivkin G, Kandel L, Qutteineh B et al (2015) Long term results of liner polyethylene cementation technique in revision for peri-acetabular osteolysis. J Arthroplasty 30:1041–1043CrossRefPubMed Rivkin G, Kandel L, Qutteineh B et al (2015) Long term results of liner polyethylene cementation technique in revision for peri-acetabular osteolysis. J Arthroplasty 30:1041–1043CrossRefPubMed
18.
Zurück zum Zitat Rizzetti MC, Liberini P, Zarattini G et al (2009) Loss of sight and sound. Could it be the hip? Lancet 373:1052CrossRefPubMed Rizzetti MC, Liberini P, Zarattini G et al (2009) Loss of sight and sound. Could it be the hip? Lancet 373:1052CrossRefPubMed
19.
Zurück zum Zitat Sadoghi P, Pawelka W, Liebensteiner MC et al (2014) The incidence of implant fractures after total hip arthroplasty. Int Orthop 38:39–46CrossRefPubMed Sadoghi P, Pawelka W, Liebensteiner MC et al (2014) The incidence of implant fractures after total hip arthroplasty. Int Orthop 38:39–46CrossRefPubMed
20.
Zurück zum Zitat Steens W, von Foerster G, Katzer A (2006) Severe cobalt poisoning with loss of sight after ceramic-metal pairing in a hip – a case report. Acta Orthop 77:830–832CrossRefPubMed Steens W, von Foerster G, Katzer A (2006) Severe cobalt poisoning with loss of sight after ceramic-metal pairing in a hip – a case report. Acta Orthop 77:830–832CrossRefPubMed
21.
Zurück zum Zitat Thorey FSM, Thiengwittayaporn M, Winhagen H (2011) Early results of revision hip arthroplasty using a ceramic revision ball head. Semin Arthroplasty 22:6CrossRef Thorey FSM, Thiengwittayaporn M, Winhagen H (2011) Early results of revision hip arthroplasty using a ceramic revision ball head. Semin Arthroplasty 22:6CrossRef
22.
Zurück zum Zitat Tucker K, Pickford M, Newell C et al (2015) Mixing of components from different manufacturers in total hip arthroplasty: prevalence and comparative outcomes. Acta Orthop 86:671–677PubMedPubMedCentral Tucker K, Pickford M, Newell C et al (2015) Mixing of components from different manufacturers in total hip arthroplasty: prevalence and comparative outcomes. Acta Orthop 86:671–677PubMedPubMedCentral
23.
Zurück zum Zitat Weimer T, Hedtmann A (2016) Mix & Match im OP. Orthop Unfallchir Up2date 11:11 Weimer T, Hedtmann A (2016) Mix & Match im OP. Orthop Unfallchir Up2date 11:11
24.
Zurück zum Zitat Whittaker RK, Hexter A, Hothi HS et al (2014) Component size mismatch of metal on metal hip arthroplasty: an avoidable never event. J Arthroplasty 29:1629–1634CrossRefPubMed Whittaker RK, Hexter A, Hothi HS et al (2014) Component size mismatch of metal on metal hip arthroplasty: an avoidable never event. J Arthroplasty 29:1629–1634CrossRefPubMed
25.
Zurück zum Zitat Willi R, Rieker C, Thomsen M, Thomas P (2013) Implantate. In: Claes L, Kirschner P, Perka C, Rudert M (Hrsg) AE-Manual der Endoprothetik Hüfte und Hüftrevision. Springer, Heidelberg, S 47–82 Willi R, Rieker C, Thomsen M, Thomas P (2013) Implantate. In: Claes L, Kirschner P, Perka C, Rudert M (Hrsg) AE-Manual der Endoprothetik Hüfte und Hüftrevision. Springer, Heidelberg, S 47–82
26.
Zurück zum Zitat Woelfle JV, Fraitzl CR, Reichel H et al (2014) Significantly reduced leg length discrepancy and increased femoral offset by application of a head-neck adapter in revision total hip arthroplasty. J Arthroplasty 29:1301–1307CrossRefPubMed Woelfle JV, Fraitzl CR, Reichel H et al (2014) Significantly reduced leg length discrepancy and increased femoral offset by application of a head-neck adapter in revision total hip arthroplasty. J Arthroplasty 29:1301–1307CrossRefPubMed
27.
Zurück zum Zitat Zagra L, Maccario C, Mondini A et al (2014) Treatment of failures related to articulation material in THA. A comprehensive algorithm of surgical options and open questions. Hip Int 24(Suppl 10):S48–S57CrossRefPubMed Zagra L, Maccario C, Mondini A et al (2014) Treatment of failures related to articulation material in THA. A comprehensive algorithm of surgical options and open questions. Hip Int 24(Suppl 10):S48–S57CrossRefPubMed
28.
Zurück zum Zitat Zywiel MG, Brandt JM, Overgaard CB et al (2013) Fatal cardiomyopathy after revision total hip replacement for fracture of a ceramic liner. Bone Joint J 95–B:31–37CrossRefPubMed Zywiel MG, Brandt JM, Overgaard CB et al (2013) Fatal cardiomyopathy after revision total hip replacement for fracture of a ceramic liner. Bone Joint J 95–B:31–37CrossRefPubMed
Metadaten
Titel
Gelenkteilwechsel in der Hüftarthroplastik
Was dürfen wir kombinieren?
verfasst von
PD Dr. P. Weber
A. Steinbrück
A. C. Paulus
M. Woiczinski
F. Schmidutz
A. Fottner
V. Jansson
Publikationsdatum
12.01.2017
Verlag
Springer Medizin
Schlagwörter
Hüft-TEP
Hüft-TEP
Erschienen in
Die Orthopädie / Ausgabe 2/2017
Print ISSN: 2731-7145
Elektronische ISSN: 2731-7153
DOI
https://doi.org/10.1007/s00132-016-3380-4

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2017

Der Orthopäde 2/2017 Zur Ausgabe

Update Orthopädie

Update Orthopädie

Arthropedia

Grundlagenwissen der Arthroskopie und Gelenkchirurgie.

Erweitert durch Fallbeispiele, Videos und Abbildungen.


Jetzt entdecken!

Krillöl hilft nicht gegen Kniearthrose

13.06.2024 Arthrosen Nachrichten

Mit Krillöl zur Nahrungsergänzung lassen sich Schmerzen und Entzündungen bei Kniearthrose nicht stärker lindern als unter Placebo. Das hat eine kontrollierte Studie mit über 260 Betroffenen ergeben.

Zwei Wochen nach Sprunggelenksfraktur wieder belasten?

12.06.2024 Sprunggelenkfraktur Nachrichten

Nach einer Sprunggelenksfraktur kann es ratsam sein, das Bein bereits zwei Wochen postoperativ wieder zu belasten. In einer randomisierten Studie war diese Strategie funktionell nicht von Nachteil, und auch die Komplikationsrate war annähernd gleich.

Notfallreform: Lauterbach nimmt KVen und ausgewählte Kliniken in die Pflicht

06.06.2024 Klinik aktuell Nachrichten

Die Ampelkoalition nimmt einen neuen Anlauf für die Reform der Notfallversorgung. Der Gesetzentwurf zeigt: Die Vertragsärzte müssen sich auf erhebliche Veränderungen in der Organisation der Notdienste einstellen.

Tennisarm: „Ein bisschen Physio würde ich mich schon trauen“

06.06.2024 Schmerzsyndrome Nachrichten

Eine Therapie mit nachgewiesenem Nutzen gibt es bei Epicondylitis lateralis derzeit nicht. Das heißt jedoch nicht, dass man die Betroffenen mit ihren Beschwerden allein lassen sollte, so der Rat eines Experten. Gute Erfahrungen habe er zum Beispiel mit der Stoßwellentherapie gemacht.

Update Orthopädie und Unfallchirurgie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.