Skip to main content
main-content

22.07.2021 | Review Article | Ausgabe 9/2021

Strahlentherapie und Onkologie 9/2021

Incidental axillary dose delivery to axillary lymph node levels I–III by different techniques of whole-breast irradiation: a systematic literature review

Zeitschrift:
Strahlentherapie und Onkologie > Ausgabe 9/2021
Autoren:
Martin Schmitt, MD, MSc Yvan Pin, MD, MSc Carole Pflumio, MD, PhD Carole Mathelin, MD, PhD Xavier Pivot, MD, PhD Prof. Georges Noel

Abstract

Background and objective

In breast cancer treatment, radiotherapy is an essential component for locoregional management. Axillary recurrence in patients with invasive breast carcinoma remains an issue. The question of whether breast irradiation may unintentionally include levels I, II, and III, and may decrease the risk of axillary recurrence, remains a topic of discussion.

Patients and methods

A literature search was performed in PubMed and the Cochrane Library to identify articles that have published data regarding dose–volume analysis of axillary levels in breast irradiation. The following MESH terms were used: “breast cancer/lymph nodes” AND “radiotherapy dosage.”

Results

Thirteen articles were identified. The irradiation technique, initial dose prescribed to the breast, delineated volumes, and dose received at axillary levels were heterogeneous. The average dose delivered to axilla levels I, II, and III with three-dimensional conformal radiotherapy using standard fields (ST) ranged between 22 and 43.5 Gy, 3 and 35.6 Gy, and 1.0 and 20.5 Gy, respectively. The average doses delivered to axilla levels I, II, and III with three-dimensional conformal radiotherapy using “high tangential” fields (HT) ranged between 38 and 49.7 Gy, 11 and 47.1 Gy, and 5 and 44.7 Gy, respectively. Finally, the average doses delivered to axilla levels I, II, and III using intensity-modulated radiation therapy (IMRT) were between 14.5 and 42.6 Gy, 3.4 and 35 Gy, and 1.2 and 25.5 Gy, respectively.

Conclusion

Our literature review suggests that the incidental dose delivered to the axilla during whole-breast irradiation is heterogenous and dependent on the irradiation technique used. However, whether this observation can be translated into a therapeutic effect is still a matter of debate.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner*in

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2021

Strahlentherapie und Onkologie 9/2021 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Radiologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Strahlentherapie und Onkologie 12x pro Jahr für insgesamt 616,80 € im Inland (Abonnementpreis 552,80 € plus Versandkosten 64,00 €) bzw. 645,80 € im Ausland (Abonnementpreis 552,80 € plus Versandkosten 93,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 51,40 € im Inland bzw. 53,82 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

     

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise