Skip to main content
main-content

08.04.2020 | Industrieforum | Ausgabe 2/2020

CardioVasc 2/2020

Industrieforum

Zeitschrift:
CardioVasc > Ausgabe 2/2020
Ob zur kombinierten oralen Antikoagulation und Plättchenhemmung eine Dreifachkombination eingesetzt werden soll, und - wenn ja - welche, kann laut Prof. Verena Stangl,leitende Oberärztin an der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Kardiologie und Angiologie, Charité, Universitätsmedizin Berlin, nur individuell beurteilt werden. Als Steuerungselemente werden unter anderem eine Verkürzung der Tripletherapie, der Einsatz von nicht-Vitamin- K-abhängigen oralen Antikoagulanzien (NOAK) und der Verzicht auf eine Dreifachkombination diskutiert. Die in 33 Ländern durchgeführte, randomisierte, kontrollierte Studie AUGUSTUS habe zu dieser Problemstellung wertvolle Informationen geliefert. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2020

CardioVasc 2/2020 Zur Ausgabe