Skip to main content
main-content

Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz OnlineFirst articles

Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz OnlineFirst articles

17.07.2017 | Erratum

Erratum to: Ethical aspects of clinical trials in rare diseases

Autoren:
Joerg Hasford, Armin Koch

12.07.2017 | Leitthema Open Access

Das EU-Portal: Aufgaben, Bedeutung, Funktion

Derzeit wird ein webbasiertes EU-Portal mit dazugehöriger Datenbank von der Europäischen Arzneimittelagentur EMA (European Medicines Agency) entwickelt. Das EU-Portal soll als „zentrale Anlaufstelle für die Übermittlung von Daten und Informationen …

Autoren:
Harald von Aschen, Dr. Hartmut Krafft

06.07.2017 | Leitthema Open Access

Grundzüge der EU-Verordnung 536/2014

Was wird sich ändern?

Die neue Verordnung (EU) Nr. 536/2014 zur Durchführung von klinischen Prüfungen löst zukünftig die zurzeit noch gültige Europäische Richtlinie 2001/20/EG ab. Ziel der neuen Verordnung ist die weitere Harmonisierung der Genehmigungs- und …

Autoren:
Dr. Aylin Mende, Marion Frech, Dr. Claudia Riedel

06.07.2017 | Originalien und Übersichten

Kindlicher Strabismus in Deutschland: Prävalenz und Risikogruppen

Ergebnisse der KiGGS-Studie

Unter Schielen versteht man einen Stellungsfehler der Augen, wobei nur ein Auge auf das fixierte Objekt gerichtet ist, während das andere Auge abweicht [ 1 ]. Man unterscheidet viele verschiedene Schielformen, abhängig z. B. vom Alter bei …

Autoren:
MSc Dr. med. Alexander K. Schuster, Dr. med. Heike M. Elflein, MSc Dipl.-Soz. Roman Pokora, EU-MSc Univ.-Prof. Dr. med. Michael S. Urschitz

04.07.2017 | Leitthema

Genehmigung klinischer Prüfungen mit biologischen Arzneimitteln

Biologische Arzneimittel sind von chemisch charakterisierbaren Arzneimitteln abgrenzbar. Ihr Wirkstoff wird entweder aus biologischem Ursprungsmaterial extrahiert oder erzeugt. Monoklonale Antikörper stellen gegenwärtig die am stärksten wachsende …

Autoren:
Steffen Gross, Nils Jost, Jens-Peter Hartmann

29.06.2017 | Leitthema Open Access

Änderungen des Arzneimittelgesetzes durch die EU-Verordnung zu klinischen Prüfungen

Mit Inkrafttreten der Verordnung (EU) Nr. 536/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über klinische Prüfungen mit Humanarzneimitteln und zur Aufhebung der Richtlinie 2001/20/EG wurden Änderungen am nationalen …

Autoren:
Lars Nickel, Yvonne Seibel, Marion Frech, PD Dr. Thomas Sudhop

29.06.2017 | Originalien und Übersichten

Migrationssensible Versorgungsstrategien in der orthopädischen Rehabilitation

Eine postalische Befragung in Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein

Menschen mit Migrationshintergrund machen einen großen und größer werdenden Bevölkerungsteil in Deutschland aus. Aktuell hat gut ein Fünftel der Bevölkerung einen Migrationshintergrund [ 1 ]. Gemeint sind damit Menschen, die selbst nach Deutschland …

Autoren:
MSc, EMPH Jun.-Prof. Dr. Patrick Brzoska, Yüce Yilmaz-Aslan, Tugba Aksakal, Oliver Razum, Ruth Deck, Jana Langbrandtner

29.06.2017 | Tagungsbericht

Gesundheit solidarisch gestalten. Tagungsbericht vom Kongress Armut und Gesundheit 2017

Der Kongress Armut und Gesundheit, der jährlich von Gesundheit Berlin-Brandenburg e. V. in Kooperation mit unterschiedlichsten Partnern ausgerichtet wird, gehört inzwischen zu den größten Public-Health-Veranstaltungen in Deutschland. Der Kongress …

Autoren:
Julia Waldhauer, Marion Amler, Nicole Böhme, Maren Janella, Stefan Pospiech, PD Dr. Thomas Lampert

29.06.2017 | Leitthema

Gemeinsames Pilotprojekt von Bundesoberbehörden und Ethikkommissionen zur Umsetzung der EU-Verordnung zu klinischen Prüfungen

Die Verordnung (EU) Nr. 536/2014 [

1

] (nachfolgend als EU-Verordnung bezeichnet) regelt zukünftig EU-weit einheitlich das Genehmigungs- und Überwachungsverfahren klinischer Prüfungen von Arzneimitteln am Menschen. Artikel 8 der Verordnung …

Autoren:
Prof. Dr. med. Thomas Sudhop, Dr. med. Guido Grass, Prof. Dr. med. Ignaz Wessler

21.06.2017 | Leitthema Open Access

Vorbereitungsstand zur EU Verordnung 536/2014 in den Mitgliedstaaten

Die kommende Verordnung EU 536/2014 über klinische Prüfungen mit Humanarzneimitteln sieht neben einer gemeinsamen Bewertung der betroffenen Mitgliedstaaten nur noch eine Entscheidung zur Genehmigung einer klinischen Prüfung von Arzneimitteln je …

Autor:
Dr. phil. nat. Elke Stahl

21.06.2017 | Leitthema

Die EU-Verordnung 536/2014 und ihr Einfluss auf die Aufgaben und Arbeitsweisen der Ethikkommissionen in Deutschland

Die EU-Verordnung 536/2014 (Clinical Trial Regulation, CTR) zur Neuregelung der klinischen Prüfung in der Europäischen Union und die dadurch erforderliche Anpassung des deutschen Arzneimittelgesetzes haben das gewachsene und bewährte System der …

Autor:
Prof. Dr. Joerg Hasford

19.06.2017 | Tagungsbericht

Entwicklung eines Rahmenkonzepts für ein Public-Health-Monitoring der Bevölkerung ab 65 Jahren

Ergebnisse des IMOA-Workshops zu Konzepten und Indikatoren

Im Rahmen des Projekts „IMOA – Improving Health Monitoring in Older Age“ sollen Grundlagen für ein indikatorengestütztes Public-Health-Monitoring der Bevölkerung ab 65 Jahren erarbeitet werden. Ziel des hier vorgestellten Workshops war die …

Autoren:
Dr. Maike Grube, Dr. Judith Fuchs, Prof. Dr. Gabriele Meyer, PD Dr. Nils Lahmann, Prof. Dr. Susanne Zank, Dr. Beate Gaertner, Matthias Wetzstein, Carmen Koschollek, Dr. Christa Scheidt-Nave

16.06.2017 | Originalien und Übersichten

Der Gebrauch von Medikamenten mit Abhängigkeitspotenzial in Deutschland

Eine prospektive Analyse kassenärztlicher Verschreibungen der Jahre 2006 bis 2010

Nach Schätzungen sind in Deutschland 1,4 bis 2,6 Mio. Menschen von Medikamenten abhängig [ 1 – 3 ]. Der weit überwiegende Teil entwickelte ein solches Suchtverhalten aufgrund der Einnahme von Schlaf- oder Beruhigungsmitteln (Benzodiazepinen bzw.

Autoren:
Sven Buth, Rüdiger Holzbach, Moritz Rosenkranz, PD Dr. Uwe Verthein

14.06.2017 | Originalien und Übersichten

Kenntnisse und Wissensquellen zu Hautkrebs-Risikofaktoren bei Eltern von 3‑ bis 6‑jährigen Kindern

Als wesentlicher modifizierbarer Risikofaktor für die Entstehung von Hautkrebs (hier summarisch: malignes Melanom sowie Stachelzell- und Basalzell-Karzinom) ist ultraviolette (UV) Strahlung identifiziert worden. Dementsprechend wurde von der …

Autoren:
Prof. Dr. med. Wolfgang Uter, Dipl.-Stat. Cornelia Fießler, Prof. Dr. rer. nat. Olaf Gefeller, Prof. Dr. rer. nat. Annette Pfahlberg