Skip to main content
main-content

Zeitschrift

Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz

Shopping Cart Zeitschrift testen

Sie haben Interesse an dieser Zeitschrift? Bestellen Sie hier ein Test-Abonnement!

Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz OnlineFirst articles

08.11.2018 | Leitthema

Hautkrebsscreening in Deutschland: Bilanz nach zehn Jahren

Das 2008 in Deutschland eingeführte Hautkrebsscreening (HKS) zielt darauf ab, die hautkrebsspezifische Sterblichkeit und Krankheitslast zu reduzieren. Inwieweit das gelingt, ist Gegenstand einer kontroversen Debatte. Dieser Beitrag gibt auf Basis …

08.11.2018 | Leitthema

Krebsfrüherkennungsuntersuchungen in Deutschland: Angebot und Inanspruchnahme

In Deutschland erkrankten im Jahr 2014 etwa 227.000 Frauen und 249.000 Männer neu an Krebs, knapp 223.000 Menschen starben im selben Jahr daran. Viele der Krebserkrankungen sind, wenn sie in einem frühen Stadium festgestellt werden, heilbar oder …

05.11.2018 | Leitthema

Gebärmutterhalskrebsscreening in Deutschland

Eine zytologische Untersuchung zur Früherkennung des Zervixkarzinoms wird in Deutschland seit 1971 angeboten. Frauen ab einem Alter von 20 Jahren haben die Möglichkeit, jedes Jahr einen Pap-Abstrich durchführen zulassen. Ein organisiertes …

05.11.2018 | Leitthema

Gesundheitsökonomie der Krebsfrüherkennung in Deutschland: Welche Interventionen sind kosteneffektiv bei bevölkerungsweiter Umsetzung?

Nur ein geringer Teil der Gesundheitsausgaben in Deutschland wird für Prävention und Früherkennung aufgewendet. Das Rationale von Früherkennungsmaßnahmen ist es, (noch) symptomlose Personen mit dem Vor- oder Frühstadium einer Erkrankung zu …

05.11.2018 | Leitthema

Prostatakrebsscreening: Kontroversen und mögliche Lösungen

Prostatakrebs ist die häufigste Krebsart bei Männern in den Industrieländern. Die jährliche Neuerkrankungsrate in Deutschland beträgt ca. 60.000. Jährlich sterben 13.000 Männer an dieser Erkrankung. Dennoch ist die 10-Jahres-Überlebensrate im …

Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Contact Icon
Ihr Feedback zur Redaktion

Unsere Redakteure freuen sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

Die Monatszeitschrift Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz umfasst alle Fragestellungen und Bereiche, mit denen sich das öffentliche Gesundheitswesen und die staatliche Gesundheitspolitik auseinandersetzt. Ziel ist es, zum einen über wesentliche Entwicklungen in der biologisch-medizinischen Grundlagenforschung auf dem Laufenden zu halten und zum anderen über konkrete Maßnahmen zum Gesundheitsschutz, über Konzepte der Prävention, Risikoabwehr und Gesundheitsförderung zu informieren. Wichtige Themengebiete sind die Epidemiologie übertragbarer Krankheiten, der umweltbezogene Gesundheitsschutz sowie gesundheitsökonomische, medizinethische und -rechtliche Fragestellungen. Eine Sektion – Bekanntmachungen/Amtliche Mitteilungen – am Ende jeden Heftes enthält offizielle Verlautbarungen der Herausgeberinstitute.

Weitere Informationen

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2018 | Buch

Repetitorium Geriatrie

Geriatrische Grundversorgung - Zusatz-Weiterbildung Geriatrie - Schwerpunktbezeichnung Geriatrie

Das vorliegende Werk orientiert sich an den Fort-bzw. Weiterbildungsinhalten der Zusatz-Weiterbildung „Geriatrie“ , der Schwerpunktbezeichnung „Geriatrie“ sowie der strukturierten curricularen Fortbildung „Geriatrische Grundversorgung“ und wendet …

Herausgeber:
Dr. Rainer Neubart

2012 | Buch

Häufige Hautkrankheiten in der Allgemeinmedizin

Klinik Diagnose Therapie

Patienten mit Hautkrankheiten machen einen großen Anteil der Patienten in der Allgemeinarztpraxis aus. Prägnante Texte und zahlreiche Abbildungen zu Klinik, Pathogenese, Diagnose und Therapie helfen, die häufigsten dermatologischen Probleme zu lösen.

Autor:
Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise