Skip to main content
main-content

28.11.2013 | Pharmaforum | Ausgabe 11/2013

Im Fokus Onkologie 11/2013

Malignes Melanom: Onkolytische Immuntherapie

Zeitschrift:
Im Fokus Onkologie > Ausgabe 11/2013
Autor:
Katharina Arnheim
_ Dass Immuntherapien beim Melanom effektiv sind, zeigen die Ergebnisse mit Interleukin-23 und Ipilimumab. Mit Talimogene Laherparepvec (T-VEC) wurde nun eine onkoloytische Immuntherapie entwickelt, die sich von den bisherigen Ansätzen unterscheidet, erläuterte Kevin Harrington, London, Großbritannien. Es handelt sich um eine vom Herpes-simplex-Virus (HSV) 1 abgeleitete Substanz, die sowohl lokale als auch systemische Immunreaktionen induziert. Das HSV1-Genom wurde mit dem Gen für humanen GM-CSF transduziert, erläuterte Harrington. T-VEC wird direkt in das Tumorgewebe injiziert, wo sich HSV1 so lange repliziert, bis die Zellmembran aufplatzt und die Tumorzelle zerstört wird. Gleichzeitig wird vom genetisch veränderten HSV1 exprimierter GM-CSF freigesetzt, um zusätzlich eine systemische Immunantwort gegen den Tumor und entfernte Tumorzellen auszulösen. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2013

Im Fokus Onkologie 11/2013 Zur Ausgabe

Literatur kompakt_Mammakarzinom und gynäkologische Tumoren

Zervixläsionen: HPV16/18/45 in Europa vorne

Literatur kompakt_Allgemeine Onkologie

Krebsüberlebende noch jahrelang beeinträchtigt

Literatur kompakt_Gastrointestinale Tumoren

Leberresektion beim HCC: Niedrige Viruslast begünstigt Prognose

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise