Skip to main content
main-content

01.05.2010 | Original Communication | Ausgabe 5/2010

Journal of Neurology 5/2010

Medial vestibulospinal tract lesions impair sacculo-collic reflexes

Zeitschrift:
Journal of Neurology > Ausgabe 5/2010
Autoren:
Seonhye Kim, Hak-Seung Lee, Ji Soo Kim

Abstract

The medial vestibulospinal tract (VST) is known to mediate the vestibular-evoked myogenic potential (VEMP) in the contracting sternocleidomastoid muscle (SCM). To determine whether disruption of the medial VST in the medulla impairs formation of VEMP, we measured VEMP in 14 patients with medial medullary infarction (MMI). VEMP was induced by a short tone burst and was recorded in contracting SCM while patients turned their heads forcefully to the contralateral side against resistance. Normative data were obtained from 47 healthy volunteers. Seven patients (50%) had abnormal VEMP in the side of the MMI lesion, absent in two, decreased in four, and delayed in two. One patient showed both decreased and delayed response. Of the seven patients with abnormal VEMP, five had the lesions that extended to the dorsal tegmentum while five of the seven patients with normal VEMP showed restricted anteromedial lesions mainly involving the pyramids. Spontaneous nystagmus (4/7, 57%), gaze-evoked nystagmus (6/7, 86%), and ocular tilt reaction/tilt of the subjective visual vertical (4/7, 57%) were frequently observed in the patients with abnormal VEMP. The abnormal VEMP in patients with infarctions involving the medullary tegmentum supports that VEMP is mediated by the medial VST descending within the medial longitudinal fasciculus.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2010

Journal of Neurology 5/2010 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Neurologie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie

2012 | Buch

Neurologie Fragen und Antworten

Über 1000 Fakten für die Facharztprüfung

Richtig oder falsch? Testen Sie Ihr Wissen systematisch anhand von Fragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip. Themen sind u. a. neuromuskuläre Erkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Epilepsien, zerebrovaskuläre Erkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Bewegungsstörungen.

Autoren:
Prof. Dr. Peter Berlit, Dr. med. Markus Krämer, Dr. med. Ralph Weber

2015 | Buch

Nervenkompressionssyndrome

Die Diagnostik und Behandlung von Nervenkompressionssyndromen ist eine interdisziplinäre Aufgabe, an der Neurologen, Neuroradiologen und Operateure unterschiedlicher Fachrichtungen mitwirken. Häufige und seltene Formen sind gleichermaßen in diesem Buch beschrieben.

Herausgeber:
Hans Assmus, Gregor Antoniadis

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Neurologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise