Skip to main content
main-content

26.10.2016 | Leitthema | Ausgabe 4/2016

Arthroskopie 4/2016

Möglichkeiten der internetbasierten Versorgungsforschung

KnorpelRegister DGOU und Deutschsprachiges Arthroskopieregister (DART)

Zeitschrift:
Arthroskopie > Ausgabe 4/2016
Autoren:
S. Kopf, R. Müller-Rath, P. Angele, J. Fritz, D. Albrecht, O. Miltner, Prof. Dr. med. P. Niemeyer

Zusammenfassung

Registerdaten gewinnen zur Beurteilung von Sicherheit und Effektivität zunehmend an Bedeutung und bilden neben prospektiv-randomisierten Studien eine wichtige Studienform im Bereich der Versorgungsforschung. In Zeiten der Digitalisierung bieten webbasierte Anwendungen, bei denen Patienten über moderne Technologien nachverfolgt werden, eine attraktive Technik, solche Datenbanken zu inaugurieren. Darüber hinaus bieten sie die Möglichkeit, den Kontakt zum Patienten einfach und effizient herzustellen und entsprechende Daten zu übermitteln. Vor diesem Hintergrund wurde im Oktober 2013 das KnorpelRegister DGOU eingeführt. Auf ähnlicher Plattform steht nun das Deutschsprachige Arthroskopieregister (DART) in den Startlöchern. Der vorliegende Artikel gibt eine Übersicht über den Hintergrund, bisherige Erfahrungen sowie den aktuellen Entwicklungsstand und diskutiert auch potenzielle Schwierigkeiten, die mit dieser neuen Form der Datenerfassung assoziiert sind. Diese sind neben dem Datenschutz insbesondere in der Prüfung der Validität der wissenschaftlichen Daten zu sehen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2016

Arthroskopie 4/2016 Zur Ausgabe

AGA-Studenten

AGA-Studenten

Mitteilungen der AGA

Mitteilungen der AGA

Mitteilungen der BVASK

Mitteilungen der BVASK

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Arthroskopie 6x pro Jahr für insgesamt 309 € im Inland (Abonnementpreis 280 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 327 € im Ausland (Abonnementpreis 280 € plus Versandkosten 47 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 25,75 € im Inland bzw. 27,25 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise