Skip to main content
main-content

15.06.2017 | Original Communication | Ausgabe 7/2017

Journal of Neurology 7/2017

Multiple variants in families with amyotrophic lateral sclerosis and frontotemporal dementia related to C9orf72 repeat expansion: further observations on their oligogenic nature

Zeitschrift:
Journal of Neurology > Ausgabe 7/2017
Autoren:
Maria Pia Giannoccaro, Anna Bartoletti-Stella, Silvia Piras, Annalisa Pession, Patrizia De Massis, Federico Oppi, Michelangelo Stanzani-Maserati, Elena Pasini, Simone Baiardi, Patrizia Avoni, Piero Parchi, Rocco Liguori, Sabina Capellari
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi:10.​1007/​s00415-017-8540-x) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Abstract

The C9orf72 repeat expansion (RE) is one of the most frequent causative mutations of amyotrophic lateral sclerosis (ALS) and frontotemporal dementia (FTD). However, it is still unclear how the C9orf72 RE can lead to a heterogeneous phenotype. Several reports have shown the coexistence of mutations in multiple ALS/FTD causative genes in the same family, suggesting an oligogenic etiology for ALS and FTD. Our aim was to investigate this phenomenon in an Italian group of ALS/FTD pedigrees carrying the C9orf72 RE. We included 11 subjects from 11 pedigrees with ALS/FTD and the C9orf72 RE. Mutation screening of FUS, SOD1 and TARDBP genes was performed by direct sequencing. A dementia-specific custom-designed targeted next-generation sequencing panel was used for screening dementia-associated genes mutations. We found genetic variants in additional ALS or dementia-related genes in four pedigrees, including the p.V47A variant in the TYROBP gene. As a group, double mutation carriers displayed a tendency toward a younger age at onset and a higher frequency of positive familiar history and of parkinsonism. Our observation supports the hypothesis that the co-presence of mutations in different genes may be relevant for the clinical expression of ALS/FTD and of their oligogenic nature.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Bis zum 22.10. bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (DOCX 11 kb)
415_2017_8540_MOESM1_ESM.docx
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2017

Journal of Neurology 7/2017Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Neurologie

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher in der Neurologie

2012 | Buch

Neurologie Fragen und Antworten

Über 1000 Fakten für die Facharztprüfung

Richtig oder falsch? Testen Sie Ihr Wissen systematisch anhand von Fragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip. Themen sind u. a. neuromuskuläre Erkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Epilepsien, zerebrovaskuläre Erkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Bewegungsstörungen.

Autoren:
Prof. Dr. Peter Berlit, Dr. med. Markus Krämer, Dr. med. Ralph Weber

2015 | Buch

Nervenkompressionssyndrome

Die Diagnostik und Behandlung von Nervenkompressionssyndromen ist eine interdisziplinäre Aufgabe, an der Neurologen, Neuroradiologen und Operateure unterschiedlicher Fachrichtungen mitwirken. Häufige und seltene Formen sind gleichermaßen in diesem Buch beschrieben.

Herausgeber:
Hans Assmus, Gregor Antoniadis
Bildnachweise