Skip to main content
main-content

15.07.2016 | Medizin aktuell | Ausgabe 7-8/2016

Im Focus Onkologie 7-8/2016

Neuroblastom: Ergebnisse zur Tandem-ASCT

Zeitschrift:
Im Focus Onkologie > Ausgabe 7-8/2016
Autor:
Silke Wedekind
Ergebnisse einer Phase-III-Studie zeigen, dass sich das Therapieergebnis bei Kindern mit Neuroblastom durch eine doppelte myeloablative autologe Stammzelltransplantation (ASCT) verbessern lässt [Park JR et al. ASCO. 2016;Abstr LBA3]. Alle Patienten (median 3,1 Jahre) mit neu diagnostiziertem Hochrisiko-Neuroblastom erhielten sechs Zyklen einer Induktionschemotherapie. Danach bekamen sie randomisiert eine ASCT mit Carboplatin/Etoposid/Melphalan (CEM, n = 179) oder eine doppelte ASCT mit Cyclophosphamid/Thiopental vor der ersten ASCT, gefolgt von einem modifizierten CEM-Regime vor der zweiten ASCT (n = 176). Deutlich mehr Kinder mit Tandem-ASCT überlebten drei Jahre ohne erneutes Ereignis (61,4 vs. 48,4 %; p = 0,0081). Hinsichtlich der 3-Jahres-OS-Rate zeigte sich ein Trend zugunsten der Tandem-ASCT (74 vs. 69,1 %; p = 0,185). ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2016

Im Focus Onkologie 7-8/2016 Zur Ausgabe

Menschen,Ideen,Perspektiven

Wer ist ... Carola Berking?

Literatur kompakt_Mammakarzinom und gynäkologische Tumoren

Brustkrebs: EPO-Skepsis bestätigt

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise