Skip to main content
main-content

25.10.2019 | Onkologische Rehabilitation | Rehabilitation | Ausgabe 5/2019

Was ist wirksam, sinnvoll und nötig?
Im Fokus Onkologie 5/2019

Systemische Krebstherapien während der onkologischen Rehabilitation

Zeitschrift:
Im Fokus Onkologie > Ausgabe 5/2019
Autoren:
PD Dr. med. Florian Strasser, Prof. Dr. med. Oliver Rick
In vielen Rehabilitationskliniken werden keine Chemo- oder Immuntherapien während der Rehabilitation durchgeführt. Onkologie-spezifische Rehabilitationsbehandlungen müssen in die Behandlungspfade der modernen Onkologie integriert werden, dazu können systemische Krebstherapien während einer stationären Rehabilitation gehören.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2019

Im Fokus Onkologie 5/2019 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

ANZEIGE

CDK4/6-Inhibition: Standard auch bei viszeralen Metastasen

CDK 4/6-Inhibitoren können die Wirksamkeit einer  endokrinen Therapie beim metastasierten Hormonrezeptor-positiven (HR+) HER2-negativen (HER2-) Mammakarzinom deutlich verbessern [1-3]. Damit stellt die Kombination den aktuellen Erstlinienstandard dar, konstatiert Dr. Manfred Welslau im Interview.

S3-Leitlinie Mammakarzinom: Von Früherkennung bis zu Nachsorge

Der Wissenszuwachs im Bereich von Tumorbiologie, Früherkennung, Diagnostik und Therapie des Mammakarzinoms ist rasant. Eine regelmäßige Erneuerung der Leitlinie ist aus diesem Grund unabdingbar. Welche Neuerungen die letzte Aktualisierung gebracht hat, lesen Sie in der Übersicht.

CME: Therapie des metastasierten Mammakarzinoms

Neben etablierte Therapien des metastasierten Mammakarzinoms steht derzeit eine Reihe von neuen zielgerichteten Substanzen zur Verfügung, die eine individualisierte Behandlung ermöglichen. Einen differenzierten Überblick erhalten Sie im Beitrag.

Bildnachweise