Skip to main content

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Strahlenschutz bei endoskopischen Eingriffen

verfasst von : R. Leppek

Erschienen in: Endoskopische Urologie

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Die erste Priorität bei endoskopischen, durchleuchtungsgesteuerten Verfahren gehört der Sicherheit, verbunden mit dem diagnostischen und therapeutischen Erfolg des Eingriffs. Allerdings verlangen minimal-invasive Verfahren vom Untersucher auch solide Methodenkompetenz in der Durchführung bildgestützter Eingriffe, um die Anwendung ionisierender Strahlung ebenso schonend und für Patient und Personal »sicher« zu gewährleisten. Gemäß des für alle Strahlenanwendungen geltenden ALARA-Prinzips zur Dosisminimierung, dem Grundsatz »As Low As Reasonably Achievable« folgend, erfordert es Wissen und Fähigkeiten, die Strahlendosis ohne Verlust an diagnostischer Qualität »so gering wie vernünftigerweise möglich« zu halten.

Metadaten
Titel
Strahlenschutz bei endoskopischen Eingriffen
verfasst von
R. Leppek
Copyright-Jahr
2018
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-53981-1_27

Update Urologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.