Skip to main content
main-content

01.04.2015 | Neurologic Ophthalmology and Otology (RK Shin and DR Gold, Section Editors) | Ausgabe 4/2015

Current Treatment Options in Neurology 4/2015

Treatment of Menière’s Disease

Zeitschrift:
Current Treatment Options in Neurology > Ausgabe 4/2015
Autoren:
MD Jeffrey D. Sharon, MD Carolina Trevino, PhD Michael C. Schubert, MD John P. Carey
Wichtige Hinweise
This article is part of the Topical Collection on Neurologic Ophthalmology and Otology

Opinion statement

Diagnosis of Menière’s disease is made with a characteristic patient history, including discrete episodes of vertigo lasting 20 min or longer, accompanied by sensorineural hearing loss, which is typically low frequency at first, aural fullness, and tinnitus. Workup includes audiometry, a contrast enhanced MRI of the internal auditory canals, and exclusion of other diseases that can produce similar symptoms, like otosyphilis, autoimmune inner ear disease, perilymphatic fistula, superior semicircular canal syndrome, Lyme disease, multiple sclerosis, vestibular paroxysmia, and temporal bone tumors. A history of migraine should be sought as well because of a high rate of co-occurrence (Rauch, Otolaryngol Clin North Am 43:1011–1017, 2010). Treatment begins with conservative measures, including low salt diet, avoidance of stress and caffeine, and sleep hygiene. Medical therapy with a diuretic is the usual next step. If that fails to control symptoms, then the options of intratympanic (IT) steroids and betahistine are discussed. Next tier treatments include the Meniett device and endolymphatic sac surgery, but the efficacy of both is controversial. If the above measures fail to provide symptomatic control of vertigo, then ablative therapies like intratympanic gentamicin are considered. Rarely, vestibular nerve section or labyrinthectomy is considered for a patient with severe symptoms who does not show a reduction in vestibular function with gentamicin. Benzodiazepines and anti-emetics are used for symptomatic control during vertigo episodes. Rehabilitative options for unilateral vestibular weakness include physical therapy and for unilateral hearing loss include conventional hearing aids, contralateral routing of sound (CROS) and osseointegrated hearing aids.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2015

Current Treatment Options in Neurology 4/2015 Zur Ausgabe

Epilepsy (E Waterhouse, Section Editor)

Seizures in Setting of Dementia

Multiple Sclerosis and Related Disorders (P Villoslada, Section Editor)

Therapeutic Management of Severe Relapses in Multiple Sclerosis

Multiple Sclerosis and Related Disorders (P Villoslada, Section Editor)

The Gut Microbiome in Multiple Sclerosis

  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher