Skip to main content
main-content

08.03.2021 | Wundheilungsstörung | Sonderbericht | Onlineartikel | CSL Behring GmbH

Postoperative Blutungs- und Wundheilungsstörungen

Faktor XIII: essenziell für einen suffizienten Wundheilungsprozess

Als Transglutaminase hat Gerinnungsfaktor XIII eine entscheidende Rolle für die Stabilisierung des Fibringerinnsels. Aber auch außerhalb der Hämostase hat Faktor XIII vielfältige physiologische Funktionen, von denen im chirurgischen Bereich vor allem die Beteiligung an der Wundheilung relevant ist. Der Verbrauch bei der Gerinnung kann einen Mangel an Faktor XIII und damit postoperative Blutungen und Wundheilungsstörungen verursachen. Im klinischen Alltag bleibt ein Faktor-XIII-Defizit häufig unerkannt. Die Bestimmung von Faktor XIII ist entscheidend, um einen Mangel rechtzeitig zu erkennen und postoperative Komplikationen durch eine leitliniengerechte und kosteneffiziente Substitution mit plasmatischem Faktor XIII zu vermeiden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten