Skip to main content
main-content

16.12.2020 | Arteriosklerose | Fortbildung | Ausgabe 6/2020

RNA-Medikamente in klinischer Prüfung
CardioVasc 6/2020

Spezifische Behandlung der Lipoprotein(a)-Hyperlipoproteinämie

Zeitschrift:
CardioVasc > Ausgabe 6/2020
Autoren:
Romy Langhammer, Prof. Dr. med. Ulrich Laufs
Pathologische Serumkonzentrationen von Lipoprotein(a) [Lp(a)] sind mit einem erhöhten kardiovaskulären Risiko assoziiert. Bisher stand keine spezifische Therapie zur Behandlung der Lp(a)-Hyperlipoproteinämie zur Verfügung. Die aktuell in der Erprobung befindliche RNA-basierte Therapie zur Inhibierung der Lp(a)-kodierenden messenger RNA stellt einen potenten Therapieansatz dar und wird erheblich zum Verständnis der pathophysiologischen Bedeutung des Lp(a) beitragen. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2020

CardioVasc 6/2020 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise