Skip to main content
main-content

20.06.2022 | ASCO 2022 | Nachrichten

Mantelzell-Lymphom

MCL bei Älteren: Kombination mit Ibrutinib erfolgreich

verfasst von: Dr. Silke Wedekind

Bei älteren Menschen mit Mantelzelllymphom ist aufgrund ihres Allgemeinzustandes eine intensive Therapie oft nicht möglich. Für sie scheint die Kombination mit Ibrutinib von Vorteil.

Literatur

[1] Martin P et al. Real-world (RW) treatment (tx) patterns and outcomes of 3,455 previously untreated mantle cell lymphoma (MCL) patients (pts) in U.S. routine clinical practice. J Clin Oncol 2021; 39 (Suppl 15): 7504
[2] Hill BT et al. Maintenance Rituximab is associated with improved overall survival in mantle cell lymphoma patients responding to induction therapy with bendamustine + rituximab (BR). Hematol Oncol 2019; 37: 405–407
[3] Maddocks K et al. A phase 1/1b study of rituximab, bendamustine, and ibrutinib in patients with untreated and relapsed/refractory non-Hodgkin lymphoma. Blood 2015; 125: 242–248
[4] Wang M et al. Primary results from the double-blind, placebo-controlled, phase III SHINE study of ibrutinib in combination with bendamustine-rituximab (BR) and R maintenance as a first-line treatment for older patients with mantle cell lymphoma (MCL). J Clin Oncol 2022; 40 (Suppl 17): Abstract LBA7502

Weiterführende Themen

Passend zum Thema

ANZEIGE
ALK-TKI für die Erstlinie

Erweiterung der Therapieoptionen für fortgeschrittenes ALK+ NSCLC

ALK-TKI haben sich in der Behandlung des fortgeschrittenen ALK+ NSCLC bewährt. Ab sofort steht Patient:innen ein weiterer Vertreter für die Erstlinientherapie zur Verfügung. Studiendaten belegen eine deutliche Risikoreduktion für Progress und Tod sowie eine starke intrakranielle Wirksamkeit.