Skip to main content
main-content

16.01.2015 | aus der wissenschaft in die praxis | Ausgabe 1/2015

Digitale Zahnheilkunde
Der Freie Zahnarzt 1/2015

Computerunterstützte Herstellungsmethoden in der Prothetik

Zeitschrift:
Der Freie Zahnarzt > Ausgabe 1/2015
Autor:
Springer-Verlag
Computerunterstützte Technologie zur Herstellung von Zahnersatz, schließt alle Computertechniken ein, die das Design, die Analyse und die Produktherstellung umfassen. Die Herstellungsmethode kann additiv im Sinne von 3D-printing-Verfahren oder subtraktiv durch Fräsverfahren erfolgen. Damit können Kronen, Inlays, Onlays, Prothesen oder Implantatabutments hergestellt werden, worüber nur wenige Artikel berichten. Die Herstellung eines kompletten Zahnersatzes erfordert nämlich neben der Registrierung und Herstellung von Zähnen und Zahnfleisch auch die exakte Farbbestimmung und Individualisierung, passend zu Mund, Gesicht und Alter des Patienten, die die Erfahrung des Zahnarztes benötigen. Diese Individualisierung und Anpassung des Zahnersatzes sind zeitaufwändig und daher teuer. Eine CAD/CAM-gestützte Herstellung könnte die Anzahl von Patientenbesuchen verringern, wie die kommerziellen Anbieter von CAD/CAM-Zahnersatz mit nur zwei Arztbesuchen anpreisen. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Jetzt abonnieren und bis 25. Juni einen 50 € Amazon-Gutschein sichern.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2015

Der Freie Zahnarzt 1/2015Zur Ausgabe

recht steuern wirtschaft

Alles, was Recht ist

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 203€ im Inland (Abonnementpreis 172 € plus Versandkosten 31 €) bzw. 220 € im Ausland (Abonnementpreis 172 € plus Versandkosten 48 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 16,92 € im Inland bzw. 18,33 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.
    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

Neu im Fachgebiet Zahnmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Zahnmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise