Skip to main content
main-content

IT für Ärzte

IT für Ärzte

Detail Text

Neuer Podcast

Wearables, Apps und Co – Fluch oder Segen?

Auf Kardiologie.org gibt's jetzt auch Podcasts! In der ersten Ausgabe mit Dr. Victoria Johnson geht es um Wearables, Apps und Co. Können sie wirklich zuverlässig Vorhofflimmern detektieren? Wann macht ihr Einsatz Sinn? Und besteht die Gefahr, von Daten überflutet zu werden?

In Kooperation mit:
Kardiologie.org
Mann am PC

09.09.2022 | Telemedizin | Leitthema

Digitale Anwendungen in der Onkologie

Kann ein Klick den Arztbesuch ersetzen?

Fast 5 Mio. Menschen leben in Deutschland mit einer Krebsdiagnose. Für Krebspatienten sind engmaschige Kontrollen und Nachsorgen ein wichtiger Teil der Tumortherapie und Rehabilitation. Der organisatorische und personelle Aufwand für die Kliniken ist jedoch erheblich, und die Kostenerstattung ist für die notwendigen Ressourcen unangemessen gering. Ein Überblick über die digitale Patientenversorgung.

verfasst von:
Dr. Davide Scafa, Prof. Dr. Med. N. Nicolay, Prof. Dr. Med. Frank A. Giordano

Open Access 09.09.2022 | Telemedizin | Leitthema

Ist das Telenotarzt-System eine sinnvolle Ergänzung im ländlichen Raum? – Eine Analyse aus medizinischer und ökonomischer Perspektive

Die Aufgabe des föderal organisierten Rettungsdienstes ist die präklinische Versorgung zeitkritischer Notfallpatient*innen bei akuten Erkrankungen oder Verletzungen ebenso wie die Durchführung des qualifizierten Krankentransportes [ 1 ].

verfasst von:
Peter Brinkrolf, Julia Kuntosch, Bibiana Metelmann, Camilla Metelmann, Klaus Hahnenkamp, Rebekka Süss, Joachim Paul Hasebrook, Prof. Dr. Steffen Fleßa
Ältere Frau hält Tablet in den Händen

05.09.2022 | Telemedizin | Nachrichten

Diagnosen in der Videosprechstunde allermeist korrekt

Im Vergleich zur später erhobenen Diagnose im direkten ärztlichen Kontakt haben sich vorher in Videosprechstunden gestellte Diagnosen in einer Studie weit überwiegend als zutreffend erwiesen. Einige Punkte gilt es aber zu beachten.

Bestätigung auf Computer

01.09.2022 | IT für Ärzte | Nachrichten | Online-Artikel

15 Fragen und Antworten zum E-Rezept

Das E-Rezept ist jetzt am Start – und viele stellen sich Fragen wie: Wie können sich Praxen aufs E-Rezept vorbereiten? Ist es in einer BAG egal, welche Ärztin oder welcher Arzt das Rezept signiert? Ein FAQ mit 15 Fragen und Antworten.

Arzt vor virtuellem Bildschirm

29.08.2022 | Datenschutz | Nachrichten

Bei der Komfortsignatur lauern einige Gefahren

Mit der digitalen Signatur ändern sich viele Abläufe in der Arztpraxis. Die gute Nachricht: Es gibt Komfortfunktionen, die bequemes Arbeiten ermöglichen. Allerdings ist nicht immer legal, was bequem ist.

Open Access 16.08.2022 | Telemedizin | Originalien

Telenotarztsysteme im deutschen Rettungsdienst: eine nationale Sachstandserhebung

Von Jahr zur Jahr steigende Einsatzzahlen im deutschen Rettungsdienst stellen Aufgabenträger und Leistungserbringer vor Herausforderungen [ 21 ].

verfasst von:
Dennis Rupp, Peter Benöhr, Marco K. König, Matthias Bollinger, Erich Wranze-Bielefeld, Philipp Maximilian Eichen, Prof. Dr. med. Clemens Kill

09.08.2022 | Abrechnung | Report

Welche App bei welcher Krankheit?

Haben Sie schon einmal eine "App auf Rezept" verordnet? Wenn ja, dann gehören Sie immerhin zu den etwas mehr als 4% der deutschen Ärztinnen und Ärzte, die bereits mindestens eine digitale Gesundheitsanwendung - kurz DiGA - zum Einsatz gebracht haben. Wie stellen Ihnen die wichtigsten DiGAs vor.

verfasst von:
Roland Müller-Waldeck, Karl-Heinz Patzer
Kartenterminal

20.07.2022 | IT für Ärzte | Nachrichten | Online-Artikel

Schiedsspruch: Praxen erhalten 2300 Euro für neuen Konnektor

Der lang erwartete Schiedsspruch zur Finanzierung des anstehenden Austausches der TI-Konnektoren ist gefallen. Das Schiedsamt bewilligt den Praxen „deutlich mehr“ als die Kassen zahlen wollten.

Familie sitzt vor einem Laptop

12.07.2022 | EBM | Aus der Praxis-Zimmermann

Bahn frei für den Notdienst per Video

Die Videosprechstunde wird immer mehr zum festen Teil der Regelversorgung - war im Notfalldienst aber bisher undenkbar. Nun ist diese Barriere gefallen: Der Bewertungsausschuss hat die wichtigsten Leistungen des organisierten Bereitschaftsdienstes freigegeben.

verfasst von:
Dr. med. Gerd W. Zimmermann
Laptops auf einem Arbeitstisch

20.06.2022 | Abrechnung und Praxis in der ästhetischen Medizin | praxis & geld

So können Sie die Sichtbarkeit für Ihre Praxis erhöhen

Wie können Ärztinnen und Ärzte ihre Leistungen und Praxis am besten sichtbar machen? Wie können mehr Privatleistungen angeboten werden? Die erste einfache Antwort auf diese Fragen lautet: "im Internet und jetzt." Detaillierte Tipps und sinnvoll erläuterte Hintergründe hierzu bietet der folgende Beitrag.

verfasst von:
Dr. Dieter Haas
Bildgebung Schädel in einer Klinik

14.06.2022 | Apoplex | Nachrichten

In der telemedizinischen Schlaganfall-Versorgung ginge noch mehr

Die Chancen, bei einem Schlaganfall (auch) telemedizinisch versorgt zu werden, sind mittlerweile recht hoch. Doch die Finanzierung ist nicht optimal. Der nächste Schritt ist, die Teleneurologie in der Notfallversorgung auszubauen.

Junge Frau mit durchtrennten Handfesseln

10.06.2022 | Zwangsstörung | Fortbildung

Zwangsstörungen von zuhause aus behandeln?

In der S3-Leitlinie Zwangsstörungen wird empfohlen, therapeutisch begleitete Expositionen auch im häuslichen Umfeld der Betroffenen durchzuführen. Durch Videokonferenzen könnte das umgesetzt werden. Aber ist das so wirksam wie eine Exposition in der Klinik? Im Folgenden wurde geprüft, ob die neue Methode eine stationäre Therapie ergänzen könnte – mit vielversprechendem Ergebnis.

verfasst von:
Dr. med. Simone Pfeuffer, Matthias Favreau, Prof. Dr. med. Ulrich Voderholzer

So kann die Digitalisierung im Gesundheitswesen gelingen

Wie lässt sich Versorgungsforschung mit den modernen digitalen Möglichkeiten in der Medizin realisieren? Zum Beispiel mit einer App, wie CardioCoach, in die Patienten ihre Daten selbst eingeben.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org
Ärztin sitzt erschöpft auf dem Boden

28.04.2022 | DGIM 2022 | Nachrichten

BDI-Präsidentin: Wir müssen raus aus dem Krisenmodus!

Die Corona-Pandemie ist nicht vorbei. Dennoch oder gerade deshalb wird es höchste Zeit, dass Gesundheitsminister Karl Lauterbach die vielen großen Baustellen im Gesundheitswesen anpackt, mahnt BDI-Präsidentin Christine Neumann-Grutzeck im Interview. Sonst werde sich der Ärztemangel unweigerlich verstärken.

Herzinsuffizienz-Telemonitoring startet: Das gilt es zu beachten

Das Telemonitoring bei Herzinsuffizienz eröffnet ein neues Spektrum im Management von Herzinsuffizienzpatienten. Es werden jedoch hohe infrastrukturelle und methodische Anforderungen an die beteiligten Akteure gestellt.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org
Videosprechstunde per Smartphone

06.04.2022 | IT für Ärzte | Praxis konkret

Digitale Sprechstunden: Ärztinnen und Ärzte sehen wenig Nutzen für die eigene Praxis

Ärztinnen und Ärzte stehen digitalen Tools wie der Videosprechstunde immer noch skeptisch gegenüber, wie eine Umfrage zeigt. Doch sie sollten offen sein für Neues, um den sich verändernden Bedürfnissen ihrer Patientinnen und Patienten gerecht zu werden.

verfasst von:
Kathrin Handschuh

Herzinsuffizienz: Digitale Erinnerungstools verbessern Leitlinientreue – etwas

Eine zu 100 Prozent leitliniengerechte Herzinsuffizienztherapie ist eher die Ausnahme. Die bei der ACC-Tagung vorgestellte PROMPT-HF-Studie hatte mit einem digitalen Erinnerungs-Tool einen gewissen Erfolg.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org
Kartenterminal

16.03.2022 | IT für Ärzte | Nachrichten | Online-Artikel

In Arztpraxen müssen die Konnektoren ausgetauscht werden

Die Pläne der alten Bundesregierung, die Telematikinfrastruktur bis 2025 zu modernisieren, zerbröseln gerade an der Realität. Die gematik bestätigt nun: Ärzte müssen die Konnektoren nochmals austauschen lassen.

Herzinsuffizienz-Telemonitoring kann in der Breite erst mit QS-Vereinbarung starten

Haus- und Kinderärzte sowie Internisten sind jetzt als Zuweiser zur telemedizinischen Überwachung herzinsuffizienter Patienten gefragt. Der Bundesverband niedergelassener Kardiologen will eine Übersicht geeigneter Zentren geben.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Newsletter

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.