Skip to main content
main-content
Erschienen in: der junge zahnarzt 3/2022

09.05.2022 | Forensische Begutachtung | topthema Zur Zeit gratis

Die Zähne als letzte Zeugen

verfasst von: Dr. Mario Lips

Erschienen in: der junge zahnarzt | Ausgabe 3/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Wenn Zahnmediziner in der Forensik zu Rate gezogen werden, haben ihre Bewertungen meist weitreichende Folgen: Menschen bekommen die traurige Gewissheit, dass ihr Angehöriger tot aufgefunden worden ist. Bissspuren überführen Verdächtige als Täter. Oder einem jungen Asylsuchenden ohne Pass wird bestätigt, dass er die Sonderbehandlung von Minderjährigen in Anspruch nehmen darf - oder auch nicht. Für die Rechtsmedizin ist die Expertise von kundigen Zahnärzten oft ein entscheidender Beitrag, um schwierige Fälle sicher beurteilen zu können. Eine gute Ausbildung und ein scharfer Blick auf mehrdeutige Spuren sind dabei unerlässlich. Denn die Verantwortung gegenüber Hinterbliebenen und Verdächtigen ist immens.

Nutzen Sie Ihre Chance: Dieser Inhalt ist zurzeit gratis verfügbar.

Unsere Produktempfehlungen

der junge zahnarzt

Print-Titel

Ab sofort ist der junge zahnarzt als kostenloses Abo erhältlich

• Themen, die die junge Zahnmedizin braucht

• Wissen, das die Uni nicht lehrt

• Knowhow, das die tägliche Praxis leichter macht



e.Med Interdisziplinär

Kombi-Abonnement

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

e.Dent – Das Online-Abo der Zahnmedizin

Online-Abonnement

Mit e.Dent erhalten Sie Zugang zu allen zahnmedizinischen Fortbildungen und unseren zahnmedizinischen und ausgesuchten medizinischen Zeitschriften.

Anhänge
Nur mit Berechtigung zugänglich
Metadaten
Titel
Die Zähne als letzte Zeugen
verfasst von
Dr. Mario Lips
Publikationsdatum
09.05.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
der junge zahnarzt / Ausgabe 3/2022
Print ISSN: 1869-5744
Elektronische ISSN: 1869-5752
DOI
https://doi.org/10.1007/s13279-022-0829-1