Skip to main content
main-content

29.10.2018 | Original Article | Ausgabe 3/2019

Strahlentherapie und Onkologie 3/2019

Fractionated stereotactic radiation therapy for adrenal metastases: contributing to local tumor control with low toxicity

Zeitschrift:
Strahlentherapie und Onkologie > Ausgabe 3/2019
Autoren:
Kim Burjakow, Prof. Dr. Rainer Fietkau, Dr. Florian Putz, Dr. Nils Achterberg, Dr. Sebastian Lettmaier, Dr. Stefan Knippen
Wichtige Hinweise
K. Burjakow and S. Knippen contributed equally to this work.
The present work was performed in fulfillment of the requirements for obtaining the degree “Dr. med.” of K. Burjakow.

Abstract

Purpose

To report on the Erlangen (UK-Er) experience with linear accelerator stereotactic body radiation therapy (LINAC SBRT) for adrenal metastasis from various primary tumors.

Materials and methods

33 patients were treated. Primary sites included lung (n = 19), melanoma (n = 8), colorectal (n = 2), hepatocellular (n = 1), esophageal (n = 2), and breast cancer (n = 1). 14 patients were treated palliatively, 19 patients were treated with local curative intent.

Radiation treatment

Treatment planning was done based on an exhale, mid-ventilation, and inspiration CT series. Further planning CTs were done to check for the correctness of the breathing pattern. Irradiation was performed using a NOVALIS (Varian, Palo Alto, CA, USA; Brainlab AG, München, Germany) linear accelerator. The isocenter was verified before each treatment session using the BrainLab ExacTrac® (Brainlab AG, München, Germany) system to minimize setup errors. Dose was prescribed to the planning target volume (PTV) surrounding 90% isodose.

Follow-up

Depending on their overall performance status and prognosis, patients received clinical check-ups and radiological imaging. Median follow-up was 11 months.

Statistical analysis

IBM SPSS v. 24 was used for univariate analysis using Kaplan–Meier curves, nonparametric Kruskal–Wallis test, and the chi-square test for frequency distributions. Toxicity was graded according to NCI CTCAE v4.0. Depending on radiologic imaging, patients were classified as stable, regression, and progression.

Results

Median survival was 11 months, median PFS was 5 months. Median local failure-free survival was 21 months. Patients who were treated with curative intent showed a better survival curve (p < 0.0001) and PFS (p = 0.004). BED ranged from 42 to 108.8 Gy, median BED was 67.2 Gy. Three BED groups were formed. Overall survival curves differed significantly (p = 0.046), favoring the high-dose group. 21 patients were free from any adverse events or discomfort. In 7 cases, a grade I toxicity was noted.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Sichern Sie sich jetzt Ihr e.Med-Abo und sparen Sie 50 %!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2019

Strahlentherapie und Onkologie 3/2019 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Radiologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Strahlentherapie und Onkologie 12x pro Jahr für insgesamt 617 € im Inland (Abonnementpreis 552,80 € plus Versandkosten 64,20 €) bzw. 645,80 € im Ausland (Abonnementpreis 552,80 € plus Versandkosten 93 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 51,42 € im Inland bzw. 53,82 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com