Skip to main content
main-content

01.12.2018 | Research article | Ausgabe 1/2018 Open Access

The Journal of Headache and Pain 1/2018

Headache following head injury: a population-based longitudinal cohort study (HUNT)

Zeitschrift:
The Journal of Headache and Pain > Ausgabe 1/2018
Autoren:
Lena Hoem Nordhaug, Knut Hagen, Anne Vik, Lars Jacob Stovner, Turid Follestad, Torunn Pedersen, Gøril Bruvik Gravdahl, Mattias Linde

Abstract

Background

Headache is the most frequent symptom following head injury, but long-term follow-up of headache after head injury entails methodological challenges. In a population-based cohort study, we explored whether subjects hospitalized due to a head injury more often developed a new headache or experienced exacerbation of previously reported headache compared to the surrounding population.

Methods

This population-based historical cohort study included headache data from two large epidemiological surveys performed with an 11-year interval. This was linked with data from hospital records on exposure to head injury occurring between the health surveys. Participants in the surveys who had not been hospitalized because of a head injury comprised the control group. The head injuries were classified according to the Head Injury Severity Scale (HISS). Multinomial logistic regression was performed to investigate the association between head injury and new headache or exacerbation of pre-existing headache in a population with known pre-injury headache status, controlling for potential confounders.

Results

The exposed group consisted of 294 individuals and the control group of 25,662 individuals. In multivariate analyses, adjusting for age, sex, anxiety, depression, education level, smoking and alcohol use, mild head injury increased the risk of new onset headache suffering (OR 1.74, 95% CI 1.05–2.87), stable headache suffering (OR 1.70, 95% CI 1.15–2.50) and exacerbation of previously reported headache (OR 1.93, 95% CI 1.24–3.02). The reference category was participants without headache in both surveys.

Conclusion

Individuals hospitalized due to a head injury were more likely to have new onset and worsening of pre-existing headache and persistent headache, compared to the surrounding general population. The results support the entity of the ICHD-3 beta diagnosis “persistent headache attributed to traumatic injury to the head”.
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2018

The Journal of Headache and Pain 1/2018 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise