Skip to main content
main-content

11.12.2015 | original article | Ausgabe 7-8/2016

Wiener klinische Wochenschrift 7-8/2016

Influence of tobacco smoking on dental periapical condition in a sample of Croatian adults

Zeitschrift:
Wiener klinische Wochenschrift > Ausgabe 7-8/2016
Autoren:
DMD Romana Peršić Bukmir, DMD Marija Jurčević Grgić, PhD Assoc. Prof. Gordana Brumini, PhD, DMD Assoc. Prof. Stjepan Spalj, DMD, PhD Prof. Sonja Pezelj-Ribaric, DMD, PhD Assoc. Prof. Ivana Brekalo Pršo

Summary

Background

Since current evidences support a negative influence of tobacco smoking on the periodontal bone, an increased prevalence or severity of periapical lesions would be expected among smokers. The aim of this study was to investigate the difference in the periapical status of endodontically treated and untreated teeth in current smokers and never-smokers.

Methods

The cross-sectional study included 259 subjects, 108 current smokers and 151 never-smokers, presenting as new patients at the Dental Clinic of the Clinical Hospital Centre Rijeka, Croatia. The periapical index (PAI) was used to assess the periapical status of all teeth, excluding third molars.

Results and conclusions

Current smokers had higher fraction of teeth with apical periodontitis (AP) than never-smokers (0.13 vs. 0.10; P = 0.025), while fractions of endodontically treated teeth and endodontically treated teeth with AP did not differ significantly. When overall number of teeth was controlled for, smokers were 16.4 times more likely to have AP than a non-smokers (95% CI: 5.7–47.7; P < 0.001) and if a person was male, he was 3.1 times more likely to have AP than if the person was female (95% CI: 1.1–8.9; P = 0.039). The probability of AP increases with increase of age. Smokers will on average have two teeth with AP more than non-smokers, while controlling for gender, age and overall number of teeth.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2016

Wiener klinische Wochenschrift 7-8/2016 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise