Skip to main content
main-content

28.08.2018 | journal club | Ausgabe 5/2018

Weniger Infektionen bei Älteren
Pneumo News 5/2018

Ist über mTOR doch ein Upgrade fürs alternde Immunsystem möglich?

Zeitschrift:
Pneumo News > Ausgabe 5/2018
Autor:
MHBA Univ.- Prof. Dr. med. Hans Jürgen Heppner
Hintergrund und Fragestellungen: Lebensverlängerung, verbesserte Abwehrfunktion, Anti-Aging. Das sind von jeher interessante Forschungsziele. Jetzt gibt es Hinweise darauf, dass das Immunsuppressivum Everolimus die Immunseneszenz verlangsamen kann. Everolimus, ein Rapamycin-Analogon (Immunsuppressivum mit Makrolidstruktur) und damit ein mTOR-Inhibitor, wird derzeit eingesetzt, um Abstoßungsreaktionen nach Organtransplantationen zu verhindern und findet auch in der Tumortherapie Anwendung. Da dem Enzym mTOR eine wichtige Rolle im Voranschreiten von Alterungsprozess zugeschrieben wird und in bisherigen tierexperimentellen Studien damit eine Lebensverlängerung bei unterschiedlichen Spezies erreicht werden konnte, war es naheliegend, dies auch bei über 65-jährigen Menschen zu untersuchen. Es sollte gezeigt werden, dass die mTOR-Inhibition das alternde Immunsystem positiv beeinflusst und so die infektionsbedingte Morbidität und Mortalität senken kann. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2018

Pneumo News 5/2018 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Innere Medizin


 

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise