Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

31.05.2017 | Kardiopulmonale Reanimation | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Ausgabe 10/2017

Leitliniengerechte kardiopulmonale Reanimation
MMW - Fortschritte der Medizin 10/2017

Wiederbelebung — worauf es dabei ankommt

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 10/2017
Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. univ. Wolfgang A. Wetsch, ML, DEAA, FERC, FESC Univ.-Prof. Dr. med. Bernd W. Böttiger
Zum Fragebogen im Kurs
Wichtige Hinweise

INTERESSENKONFLIKT

Die Autoren erklären, dass sie sich bei der Erstellung des Beitrages von keinen wirtschaftlichen Interessen leiten ließen. Sie legen folgende potenzielle Interessenkonflikte offen:
Dr. Wolfgang Wetsch: keine.
Prof. Bernd Böttiger: Vortragshonorare für medupdate, FomF, Baxalta Deutschland, Bayer Vital, Boehringer Ingelheim, ZOLL Medical Deutschland, C. R. Bard.
Der Verlag erklärt, dass die inhaltliche Qualität des Beitrags von zwei unabhängigen Gutachtern geprüft wurde. Werbung in dieser Zeitschriftenausgabe hat keinen Bezug zur CME-Fortbildung. Der Verlag garantiert, dass die CME-Fortbildung sowie die CME-Fragen frei sind von werblichen Aussagen und keinerlei Produktempfehlungen enthalten. Dies gilt insbesondere für Präparate, die zur Therapie des dargestellten Krankheitsbildes geeignet sind.

Zusammenfassung

Der Herz-Kreislauf-Stillstand stellt die größte und unmittelbarste Bedrohung für das menschliche Leben dar: Wenn nicht sofort mit professionellen Hilfsmaßnahmen begonnen wird, tritt innerhalb weniger Minuten der Tod ein. Dieser Beitrag fokussiert auf die Aspekte, die maßgeblich für das Überleben und mitentscheidend für ein gutes neurologisches Behandlungsergebnis von Patienten mit Herz-Kreislauf-Stillstand sind.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2017

MMW - Fortschritte der Medizin 10/2017Zur Ausgabe

FORTBILDUNG . KRITISCH GELESEN

Alkohol kurbelt diabetische Ketoazidose an

AUS DER PRAXIS VON HAUSARZT ZU HAUSARZT

So rechnet man Tape-Verbände korrekt ab

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.