Skip to main content
main-content

24.10.2017 | Männerästhetik | Leitthema | Ausgabe 4/2017

Journal für Ästhetische Chirurgie 4/2017

Zielgruppe Mann in der ästhetischen Chirurgie

Wie können Männer angesprochen werden?

Zeitschrift:
Journal für Ästhetische Chirurgie > Ausgabe 4/2017
Autor:
M. Däumler

Zusammenfassung

Wer Männer als Zielgruppe für sich gewinnen will, muss das Marketing auch darauf ausrichten. Ob sich ein männlicher Patient tatsächlich für ein Beratungsgespräch entscheidet, hängt davon ab, ob dieser bei seiner Recherche das Empfinden entwickelt, bei einer auch auf Männer spezialisierten Praxis oder Klinik zu sein. Die dafür verantwortlichen Botschaften wie Vertrauen, Kompetenz und Sympathie werden nicht nur durch Text, sondern auch durch Bilder transportiert – der Text untermauert nur noch die Meinung. Um bei einer Suchmaschine wie Google tatsächlich angeklickt zu werden, muss diese Internetseite bei den Treffern oben stehen, idealerweise auf der ersten Seite, und das ist eine Aufgabe von SEO („search engine optimization“). Wer Männer als Zielgruppe so gewinnen will, muss also auch seine SEO-Arbeit genau darauf ausrichten – sonst stehen zu Themen wie „Haartransplantation“ andere Anbieter auf den begehrten vorderen Trefferseiten. Jede positive Bewertung ist eine Empfehlung, und eine positive Bewertung eines männlichen Patienten ist somit eine glaubwürdige, hervorragende Empfehlung ästhetischer Eingriffe für Männer. Facebook ist schnell und unkompliziert und quasi eine Suchmaschine. Mit den richtigen Hashtags und Posts kann die Zielgruppe Mann hervorragend gefunden und angesprochen werden. Bei einem Durchschnittsalter der deutschen Facebook-Nutzer von über 40 Jahren stellt Facebook also eine hervorragende Marketingmöglichkeit dar. Instagram muss sich noch beweisen, doch hier gilt: Wer nun Instagram erfolgreich nutzt, ist später vorn dabei. Nicht jeder Patient wählt zur anonymen Information das eher unpersönliche Internet – viele bevorzugen das Gespräch, möglichst anonym, und dafür sind Patientenveranstaltungen bestens geeignet.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

Journal für Ästhetische Chirurgie 4/2017 Zur Ausgabe

Panorama

Panorama

  1. Ich möchte die nächsten 2 Hefte kostenlos testen.


    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des zweiten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 168€ im Inland (Abonnementpreis 146 € plus Versandkosten 22 €) bzw. 178 € im Ausland (Abonnementpreis 146 € plus Versandkosten 32 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 14 € im Inland bzw. 14,83 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.
    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  4. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu auf SpringerÄsthetik.de

SpringerÄsthetik.de – unser digitales Angebot für Sie

Das Aussehen des Menschen spielt auch im Arztalltag eine immer wichtigere Rolle. Auf SpringerÄsthetik.de stehen die Themen ‚ästhetische Dermatologie‘, ‚ästhetische Chirurgie‘ sowie die damit verbundenen Verfahren im Mittelpunkt. Wir halten Sie mit News, Übersichtsarbeiten und Fallbeispielen sowie Tipps zur Abrechnung auf dem neuesten Stand in Sachen Ästhetik und Kosmetik.

Vitamin D schützt die Haut vor dem Altern, oder?

Die Literatur liefert widersprüchliche Ergebnisse zum Thema Vitamin D und Hautalterung. In-vitro-Experimente zeigen, dass Vitamin D die Haut vor dem Alter schützt, Populationsstudien demonstrieren das Gegenteil. Was stimmt?

In Kooperation mit:
SpringerÄsthetik.de

Welche Maßnahmen vor der Behandlung mit Fillern das Ergebnis verbessern

Die Ergebnisse einer Filleranwendung können stark variieren. Um Komplikationen zu vermeiden und ein optimales Resultat zu erzielen, gilt es, verschiedene Faktoren zu berücksichtigen. Was Anwender vor der Behandlung beachten sollten, lesen Sie hier.

In Kooperation mit:
SpringerÄsthetik.de
Bildnachweise