Skip to main content
main-content

14.06.2016 | Kurz gemeldet | Ausgabe 6/2016

Im Focus Onkologie 6/2016

MFA erhalten 2,5 % mehr Gehalt

Zeitschrift:
Im Focus Onkologie > Ausgabe 6/2016
Autor:
Rebekka Höhl
Auf gleich drei neue Tarifverträge haben sich Ärzteseite und MFA geeinigt — und damit an drei Säulen der MFA-Vergütung nachgebessert. So bekommen MFA rückwirkend zum 1. April ein Gehaltsplus von 2,5 %. „Wir haben damit das, was wir im bundesweiten Schnitt als Honorarplus bekommen haben, an die MFA weitergegeben“, sagt Dr. Cornelia Goesmann, Verhandlungsführerin der Arbeitgeberseite. Zusätzlich wird die Vergütung der Auszubildenden um 30 € pro Monat angehoben und die betriebliche Altersvorsorge für Vollzeit- und Teilzeitkräfte mit 18 Wochenstunden und mehr um 10 € pro Monat aufgestockt. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2016

Im Focus Onkologie 6/2016Zur Ausgabe

Literatur kompakt_Tumoren der Lunge

Das Risiko des prädominanten Lungenkarzinoms

Literatur kompakt_Mammakarzinom und gynäkologische Tumoren

Lohnt sich bei Zervixkarzinom das operative Staging vor der Radiochemotherapie?

Literatur kompakt_Leukämien und Lymphome

Unabhängiger Prognosefaktor MRD bei AML

Literatur kompakt_Tumoren der Haut

Interferontherapie beim malignen Melanom

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise