Skip to main content
main-content

26.06.2019 | Operative Techniken

Modulares Kniearthrodesesystem TITAN (KAM-TITAN) nach fehlgeschlagener Knieendoprothetik

Operative Technik und klinische Ergebnisse

Zeitschrift:
Operative Orthopädie und Traumatologie
Autoren:
Dr. M. Gathen, J. Schmolders, M. D. Wimmer, N. Gravius, T. M. Randau, S. Gravius, M. Friedrich
Wichtige Hinweise

Redaktion

M. Rudert, Würzburg

Zeichner

B. Brühmüller, Waghäusel
S. Gravius and M. Friedrich contributed equally.

Zusammenfassung

Operationsziel

Wiederherstellung einer schmerzfrei belastbaren Extremität mit einem modularen Kniearthrodesesystem. Arthrodese auf Grundlage eines zementfreien modularen Revisionsschafts zur rotationsstabilen, diaphysären Verankerung.

Indikationen

Verlust oder Funktionsunfähigkeit des Kniestreckapparats; ausgeprägte Knochen- und Weichteildestruktion nach zweizeitigem Prothesenwechsel, der die Implantation einer Knieendoprothese nicht mehr erlaubt.

Kontraindikationen

Ausgedehnte Osteolysen, die eine diaphysäre Prothesenverankerung unmöglich machen. Kontralateral versteiftes Kniegelenk und/oder ipsilateral versteiftes Hüftgelenk. Gegenseitige Oberschenkelamputation.

Operationstechnik

Entfernen des ggf. noch einliegenden gelockerten Knieprothesensystems oder Spacers und – im zementierten Fall – des Knochenzements. Entfernen des intramedullären Granulationsgewebes. Aufbohren der Markräume mit Reibahlen und flexiblen Markraumbohrwellen. Überprüfen der Beinlänge und Rotation mittels Probeimplantaten. Formschlüssige, zementfreie Implantation der sternförmigen, modularen femoralen und tibialen Verankerungsschäfte mit diaphysärem „Press-fit“. Aufsetzten und Verspannen der rotationsgerecht ausgerichteten Kopplungselemente.

Weiterbehandlung

Mobilisation an Unterarmgehstützen ab dem 1. postoperativen Tag. Entfernen der Redondrainagen nach 48 h. Teilbelastung mit 20 kg für 6 Wochen postoperativ. Bei nativradiologisch unverändertem Prothesensitz nach 6 Wochen Steigerung der Belastung um wöchentlich 10 kg bis zur Vollbelastung.

Ergebnisse

Zwischen 2007 und 2012 untersuchten wir 27 Patienten, die mit dem Kniearthrodesesystem TITAN (KAM-TITAN) versorgt wurden. Der Nachuntersuchungszeitraum lag bei 30,9 ± 12,0 Monaten. Die mit dem Oxford Knee Score (OKS) gemessenen klinischen Ergebnisse ergaben im Mittel Werte von 39,2 ± 8,3 Punkten. Die Schmerzintensität wurde mittels Visueller Analog Skala (VAS) bestimmt und lag bei den Patienten bei durchschnittlich 2,9 ± 1,3. Im Nachuntersuchungszeitraum lag bei 85,2 % der Patienten ein infektfreier Status vor.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Operative Orthopädie und Traumatologie 6x pro Jahr für insgesamt 432 € im Inland (Abonnementpreis 403 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 450 € im Ausland (Abonnementpreis 403 € plus Versandkosten 47 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 36 € im Inland bzw. 37,50 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

    ​​​​​​​

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise