Skip to main content
main-content

Zeitschrift

Operative Orthopädie und Traumatologie

Aufbaukurs OP-Techniken

Das anschauliche Tutorial für OP-Techniken in der Orthopädie & Unfallchirurgie.
In 80 Kursen step-by-step die häufigsten OP-Techniken trainieren.

Für Abonnenten von Operative Orthopädie und Traumatologie frei zugänglich!

Jetzt entdecken

Aktuelle Schwerpunktthemen

01.10.2021

Ausgabe 5/2021

Nerventransfer an Unterarm und Hand

Nerventransfers sind in vielen chirurgischen Fachgebieten mittlerweile sinnvoll, wenn die richtige Indikation zum passenden Zeitpunkt gesehen und auch umgesetzt wird. Dabei sind sie aber immer noch eine bei weitem nicht ausgeschöpfte Behandlungsmöglichkeit.

01.08.2021

Ausgabe 4/2021

Primärhüftendoprothetik

Der direkte vordere Zugang (DAA) in der Hüftgelenkendoprothetik erlangt international zunehmend an Aufmerksamkeit: Wurde er zu Beginn für die primäre Endoprothetik als minimal-invasiver Zugang entwickelt, wird er mittlerweile bei Revisionseingriffen praktisch jeglichen Ausmaßes verwendet.

01.06.2021

Ausgabe 3/2021

Rhizarthrose

Die Daumensattelgelenkarthrose ist ein sehr häufiges Krankheitsbild in der Handchirurgie. Die Symptomatik ist geprägt von Schmerzen beim kraftvollen Einsatz des Daumens verbunden mit einem Kraftverlust. Neben konservativen kommen auch verschiedene operative Therapiemaßnahmen in Betracht.

Suche in dieser Zeitschrift

CME

Neueste CME-Kurse aus dieser Zeitschrift

30.09.2021 | Nahtmaterial und -techniken | CME-Kurs | Kurs

Chirurgische Nadeln in Orthopädie und Unfallchirurgie

Für Chirurgen in der Klinik und Praxis ist der Umgang mit Nahtmaterial das „tägliche Brot“.  Mit diesem CME-Kurs werden die wesentlichsten, alltäglich vorkommenden Fragen geklärt: was ist die Basis für Ihre chirurgische Tätigkeit zur „optimalen Naht“, wie treffen Sie die Entscheidung bezüglich Nahtmaterial selbst? Sie erhalten außerdem einen Überblick über die chirurgischen Nadeln, deren Eigenschaften sowie Vor- und Nachteile.

15.08.2021 | Implantate und Biomaterialien | CME-Kurs | Kurs

Autologe Spongiosa- und trikortikale Spanentnahme aus dem hinteren Beckenkamm

Die Gewinnung von autologem knöchernem Material aus dem Beckenkamm ist eine effiziente Methode zur Auffüllung oder Überbrückung knöcherner Defekte. Der CME-Kurs beschreibt anhand zahlreicher Abbildungen die Entnahme eines trikortikalen Knochensegments und/oder Spongiosa aus dem hinteren Beckenkamm.

15.06.2021 | Schenkelhalsfrakturen | CME-Kurs | Kurs

Hemiprothese bei geriatrischer Schenkelhalsfraktur

Dieser CME-Kurs hilft Ihnen dabei, eine medizinisch begründete Indikation unter Berücksichtigung der individuellen Befundkonstellation für den hemiprothetischen Gelenkersatz bei geriatrischer medialer Schenkelhalsfraktur zu stellen und informiert Sie über die standardisierte Operationstechnik.

13.04.2021 | Humerusschaftfraktur | CME-Kurs | Kurs

Antegrade und retrograde Nagelung von Humerusschaftfrakturen

Der CME-Kurs stellt die Frakturreposition mit anschließender Osteosynthese mittels antegradem oder retrogradem Verriegelungsnagel bei Humerusschaftfraktur vor. Der Beitrag erläutert außerdem die Indikationen, die typischen intra- und postoperativen Komplikationen und die postoperative Nachbehandlung.

09.02.2021 | Arthroskopie | CME-Kurs | Kurs

Technik der Hüftarthroskopie

Durch die Arthroskopie des zentralen und peripheren Kompartiments als obligater Bestandteil jeder Hüftarthroskopie werden Pathologien evaluiert, bestätigt oder aufgefunden und im Rahmen des Eingriffs behandelt. Mit diesem CME-Kurs kennen Sie den technischen Ablauf der Hüftarthroskopie und haben Kenntnis bezüglich der Anlage der Portale und sinnvoller Portalkombinationen. Sie erfahren, welche Diagnostik und Pathologien der Gelenkkompartimente bekannt sind.

06.12.2020 | Osteosynthese | CME-Kurs | Kurs

Technik und Biomechanik der Bohr-Draht(Kirschner-Draht)-Osteosynthese bei Kindern

Der reich bebilderte CME-Kurs beschreibt die biomechanischen Eigenschaften einer Kirschner-Draht-Osteosynthese sowie die unterschiedlichen Fixationstechniken und Sie erfahren, welche Segmente des Skelettes bei Kindern für die K-Draht-OS geeignet sind.

Operationstechniken / Tipps & Tricks

17.09.2021 | Nervennaht | Operative Techniken | Ausgabe 5/2021 Open Access

„Babysitter“-Nerventransfer vom R. thenaris zum R. profundus nervi ulnaris

Eine Option zum Erhalt der intrinsischen Handmuskulatur bei hohen Läsionen des N. ulnaris

24.03.2021 | Operative Techniken | Ausgabe 2/2021

Operative Versorgung von Bimalleolarfrakturen

Shopping Cart Zeitschrift testen

Sie haben Interesse an dieser Zeitschrift? Bestellen Sie hier ein Test-Abonnement!

Operative Orthopädie und Traumatologie OnlineFirst articles

05.10.2021 | Surgical Techniques

Arthroscopic one-step matrix-assisted bone marrow stimulation for the treatment of osteochondral defects of the talus

Osteochondral lesions of the talus (OTL) are caused by sprains or fractures of the ankle in 61–98% [ 1 , 2 ]. As a sequelae of these injuries, chronic instability of the ankle may result and is highly associated with OTLs [ 3 ]. Besides traumatic …

14.09.2021 | Gonarthrose | Operative Techniken

Arthroskopisch gestützte Meniskustransplantation ohne Knochenblöcke

Die Menisken sind transportable Gelenkflächen und gleichen die Inkongruenz von Femur und Tibia aus [ 17 ].

01.09.2021 | Operative Techniken

Minimal-invasive lumbopelvine Stabilisierung bei Sakrumfraktur und Sprengung des Iliosakralgelenks

Frakturen des Os sacrum nehmen v. a. bei geriatrischen Patienten zu [ 1 , 2 ]. Während die im Rahmen von Bagatellunfällen auftretenden, unverschobenen Verletzungen oftmals konservativ behandelt werden, bedürfen primär dislozierte Frakturen des …

25.08.2021 | Das besondere Instrument

The Ankle Spacer—a hemiarthroplasty for treatment of severe osteochondral defects of the talus

Osteochondral defects (OCDs) of the talus are pathological lesions of the talar cartilage and its subchondral bone. These lesions occur in up to 70 % of acute ankle fractures and sprains [ 4 , 8 , 14 ]. Talar OCDs frequently progress to cystic …

19.08.2021 | Operative Techniken

Kinematic alignment in total knee arthroplasty

Mechanical alignment (MA) in total knee arthroplasty (TKA) is the standard treatment and aims for a neutral leg axis with a hip–knee angle within 3° of varus and 3° of valgus and a 90° orientation of the implant to the leg axis [ 1 , 2 ]. Many …

Mediadaten Icon
Mediadaten für unsere Werbepartner

Zusammengestellt nach Zielgruppen finden Sie hier unsere Mediadaten für Print und Online. 

zur Mediadaten-Seite
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

Die Operative Orthopädie und Traumatologie wendet sich an alle operativ tätigen Orthopäden, Unfallchirurgen und Ärzte anderer chirurgischer Fachrichtungen, die zur Patientenberatung und Operationsvorbereitung wie auch zur Nachsorge fundierte Informationen zu aktuellen Operationsmethoden benötigen.

Die Zeitschrift stellt bewährte und neue Operationsverfahren in einheitlich strukturierten und aufwendig illustrierten Beiträgen dar. Von den Indikationen, Kontraindikationen, der Patientenaufklärung, Operationsvorbereitung und Operationsetappen bis hin zur Nachsorge werden alle Gesichtspunkte Schritt für Schritt vorgestellt. Auch auf Vor- und Nachteile, mögliche Komplikationen, Fehler und Gefahren der Methoden sowie aussagekräftige Ergebnisse mit ihren Bewertungskriterien wird eingegangen.

Damit bietet die Operative Orthopädie und Traumatologie allen operativ tätigen Orthopäden, Traumatologen und Allgemeinchirurgen, aber auch allen, deren Schwerpunkte auf spezialisierten oder konservativen Gebieten liegen, wichtige Entscheidungshilfen; sie stellt mehr als 20 Jahre nach ihrem ersten Erscheinen im Fachschrifttum eine ansehnliche, auch die aktuellen Entwicklungen enthaltende Operationslehre dar.

Weitere Informationen

Arthropedia

Arthropedia

Grundlagenwissen der Arthroskopie und Gelenkchirurgie. Erweitert durch Fallbeispiele, DICOM-Daten, Videos und Abbildungen. » Jetzt entdecken

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise