Skip to main content
main-content

27.05.2014 | AKTUELLE MEDIZIN_MMW-ONLINE-SPRECHSTUNDE | Ausgabe 10/2014

MMW - Fortschritte der Medizin 10/2014

Neuroborreliose oder Borrelienneurose?

Persistierende Kribbelparästhesien

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 10/2014
Autor:
Urban & Vogel
Frage von anonym: 56-jähriger Patient klagt über Kribbelparästhesien beider Füße, zum Teil Brennen, chronische Erschöpfung, teils Palpitationen.
a)
2008 Lymphozyten-Transformationstest (LTT) auf Borreliose burgdorferi: T-Zell-Immunantwort, daraufhin Minocyclin über sechs Wochen.
 
b)
2009 bei persistierenden Beschwerden ELISA-Test: IgG und IgM negativ. Daraufhin Westernblot: IgG p41 und p30 positiv sowie IgM p41 positiv. Empfehlung von Doxycyclin bzw. Tetracyclin geäußert, Therapie allerdings nicht durchgeführt.
 
c)
Aktuell IgM und IgG negativ bei weiter bestehenden, aus meiner Sicht eher psychosomatisch imponierenden diffusen Beschwerden. Besteht Therapieindikation oder kann man das Thema beenden?
 
...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2014

MMW - Fortschritte der Medizin 10/2014 Zur Ausgabe

AKTUELLE MEDIZIN_KRITISCH GELESEN

Ohrwurm

AKTUELLE MEDIZIN_KONGRESSBERICHTE

Machen uns Bakterien dick?

FORTBILDUNG_DIE 10-MINUTEN-SPRECHSTUNDE

Schon wieder dunkle Flecken unter den Achseln!

DIE FÄLLE DER MMW-LESER_BLICKDIAGNOSE-QUIZ

Die Flugbegleiterin im Manne

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise