Skip to main content
main-content

17.10.2017 | original article | Ausgabe 21-22/2017 Open Access

Wiener klinische Wochenschrift 21-22/2017

Patients’ view of routine follow-up after breast cancer treatment

Zeitschrift:
Wiener klinische Wochenschrift > Ausgabe 21-22/2017
Autoren:
MD Vesna Bjelic-Radisic, Martha Dorfer, Karl Tamussino, Elfriede Greimel

Summary

Background

To assess emotional distress, anxiety and stress reactions in breast cancer (BC) patients before the follow-up visits.

Study design

Between September 2009 and December 2011 a total of 284 patients completed the BC-psychosocial assessment screening scale (PASS) and a questionnaire about their views of follow-up after treatment for BC.

Results

Of the patients 64% reported low level of distress on the BC-PASS. The mean scores on the physical well-being scale was 5.3, the satisfaction/sense of coherence scale 7.4, and the emotional distress scale 8.1. Women rated mammography as the most important component (71%), followed by breast ultrasound (63%) and the consultation with the physician (60%). Of the patients 94% were satisfied with the current follow-up regimen.

Conclusions

In this series BC patients were satisfied with their aftercare. Mammography was thought to be the most important component of aftercare. Patient-reported outcomes should be taken into account when planning follow-up.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Alle e.Med Abos bis 30. April 2021 zum halben Preis!

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 21-22/2017

Wiener klinische Wochenschrift 21-22/2017 Zur Ausgabe

mitteilungen der gesellschaft der ärzte in wien

Veranstaltungen

original article

Sex and gender matters

  1. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise