Skip to main content
Erschienen in:

2022 | Pharmakologie und Toxikologie | OriginalPaper | Buchkapitel

1. Arzneiverordnungen 2021 im Überblick

verfasst von : Prof. Dr. med. Wolf-Dieter Ludwig, Prof. Dr. med. Bernd Mühlbauer

Erschienen in: Arzneiverordnungs-Report 2022

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

Auf einen Blick

Ausgabenprofil Die Arzneimittelnettoausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sind 2021 auf 50,3 Mrd. € gestiegen. Die Zunahme gegenüber 2020 übersteigt mit fast 9 % klar die Vorjahreszunahme. Bei GKV-Gesamtausgaben von ca. 263 Mrd. € stieg der Arzneimittelanteil auf fast 18 % der Leistungsausgaben der GKV. Wie seit Jahren stellen nach den Kosten für Krankenhausbehandlung (85,9 Mrd. €) die Arzneimittelausgaben den zweitgrößten Posten der GKV-Ausgaben dar, gefolgt von der vertragsärztlichen Versorgung und den Ausgaben für zahnärztliche Behandlung.
An der Spitze der 40 nettokostenstärksten Arzneimittelgruppen stehen auch 2021 – wie bereits seit 2018 – die Onkologika, deren Nettokosten erneut um 12,4 % auf 10.625 Mio. € und deren Verordnungen um 4,1 % auf 8,42 Mio. gestiegen sind. Mit deutlichem Abstand folgen an den Positionen 2–4 die Immunsuppressiva (6,08 Mio. €), Antithrombotika (3,05 Mio. €) bzw. Antidiabetika (ebenfalls 3,05 Mio. €). Gegensätzlich verhielten sich die Umsatz- und Verordnungsvolumina von Generika und Orphan-Arzneimitteln. Während Orphan-Arzneimittel in 2021 trotz des relativ geringen Verordnungsvolumens (31,7 Mio. DDD) ein Umsatzvolumen von 7,1 Mrd. € erreichten (Steigerung um 20 %), verringerte sich der Kostenanteil der Generika trotz eines hohen Verordnungsanteils am gesamten Arzneimittelmarkt (77,8 %) und betrug in 2021 nur noch 26,6 % des Gesamtumsatzes.
Literatur
Zurück zum Zitat Alpern JD, Stauffer WM, Kesselheim AS (2014) High-cost generic drugs – implications for patients and policymakers. N Engl J Med 371:1859–1862CrossRefPubMed Alpern JD, Stauffer WM, Kesselheim AS (2014) High-cost generic drugs – implications for patients and policymakers. N Engl J Med 371:1859–1862CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Anonym (2017) Künstliche Verknappung: Skrupellose Preissteigerung bei patentfreien Krebsmitteln u.a. Arzneimitteln. arznei-telegramm 48, 41–42 Anonym (2017) Künstliche Verknappung: Skrupellose Preissteigerung bei patentfreien Krebsmitteln u.a. Arzneimitteln. arznei-telegramm 48, 41–42
Zurück zum Zitat Bach PB (2019) Insights into the increasing costs of cancer drugs. Clin Adv Hematol Oncol 17:287–298PubMed Bach PB (2019) Insights into the increasing costs of cancer drugs. Clin Adv Hematol Oncol 17:287–298PubMed
Zurück zum Zitat Dave CV, Kesselheim AS, Fox ER, Qiu P, Hartzema A (2017a) High generic prices and market competition. A retrospective cohort study. Ann Intern Med 167:145–151CrossRefPubMed Dave CV, Kesselheim AS, Fox ER, Qiu P, Hartzema A (2017a) High generic prices and market competition. A retrospective cohort study. Ann Intern Med 167:145–151CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Dave CV, Hartzema A, Kesselheim AS (2017b) Prices of generic drugs associated with numbers of manufacturers. N Engl J Med 377:2597–2598CrossRefPubMed Dave CV, Hartzema A, Kesselheim AS (2017b) Prices of generic drugs associated with numbers of manufacturers. N Engl J Med 377:2597–2598CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Declerck P, Danesi R, Petersel D, Jacobs I (2016) The language of biosimilars: clarification, definitions, and regulatory aspects. Drugs 77:671–677CrossRef Declerck P, Danesi R, Petersel D, Jacobs I (2016) The language of biosimilars: clarification, definitions, and regulatory aspects. Drugs 77:671–677CrossRef
Zurück zum Zitat Der Arzneimittelbrief (2013) „Evergreening“-Strategien pharmazeutischer Unternehmer kurz vor oder nach Ablauf der Patente umsatzstarker Wirkstoffe. AMB 47: 64DB01 Der Arzneimittelbrief (2013) „Evergreening“-Strategien pharmazeutischer Unternehmer kurz vor oder nach Ablauf der Patente umsatzstarker Wirkstoffe. AMB 47: 64DB01
Zurück zum Zitat Deutscher Bundestag (2010) Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und FDP: Entwurf eines Gesetzes zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes in der gesetzlichen Krankenversicherung (Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz – AMNOG). Drucksache 17/2413, 17. Wahlperiode, 6. Juli 2010 Deutscher Bundestag (2010) Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und FDP: Entwurf eines Gesetzes zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes in der gesetzlichen Krankenversicherung (Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz – AMNOG). Drucksache 17/2413, 17. Wahlperiode, 6. Juli 2010
Zurück zum Zitat Freissmuth M (2016) Biologika. In: Pharmakologie und Toxikologie. Springer, Berlin, HeidelbergCrossRef Freissmuth M (2016) Biologika. In: Pharmakologie und Toxikologie. Springer, Berlin, HeidelbergCrossRef
Zurück zum Zitat Garattini L, Motterlini N, Cornago D (2008) Prices and distribution margins of in-patent drugs in pharmacology: a comparison in seven European countries. Health Policy 85:305–313CrossRefPubMed Garattini L, Motterlini N, Cornago D (2008) Prices and distribution margins of in-patent drugs in pharmacology: a comparison in seven European countries. Health Policy 85:305–313CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat GKV-Spitzenverband (2022) Persönliche Mitteilung einer Pressemitteilung vom 22.08.2022 GKV-Spitzenverband (2022) Persönliche Mitteilung einer Pressemitteilung vom 22.08.2022
Zurück zum Zitat Godman B, Hill A, Simoens S et al (2021b) Potential approaches for the pricing of cancer medicines across Europe to enhance the sustainability of healthcare systems and the implications. Expert Rev Pharmacogenomics Outcome Res 21:527–540 Godman B, Hill A, Simoens S et al (2021b) Potential approaches for the pricing of cancer medicines across Europe to enhance the sustainability of healthcare systems and the implications. Expert Rev Pharmacogenomics Outcome Res 21:527–540
Zurück zum Zitat Gyawali B, Rome BN, Kesselheim AS (2021) Regulatory and clinical consequences of negative confirmatory trials of accelerated approval cancer drugs: retrospetive observational study. BMJ 374:n1959CrossRefPubMedPubMedCentral Gyawali B, Rome BN, Kesselheim AS (2021) Regulatory and clinical consequences of negative confirmatory trials of accelerated approval cancer drugs: retrospetive observational study. BMJ 374:n1959CrossRefPubMedPubMedCentral
Zurück zum Zitat Hill A, Redd C, Gotham D, Erbacher I, Meldrum J, Harada R (2017) Estimated generic prices of cancer medicines deemed cost-ineffective in England: a cost estimation analysis. BMJ Open 7:e11965CrossRef Hill A, Redd C, Gotham D, Erbacher I, Meldrum J, Harada R (2017) Estimated generic prices of cancer medicines deemed cost-ineffective in England: a cost estimation analysis. BMJ Open 7:e11965CrossRef
Zurück zum Zitat Jones GH et al (2016) Strategies that delay or prevent the timely availability of affordable generic drugs in the United States. Blood 127:1398–1402CrossRefPubMedPubMedCentral Jones GH et al (2016) Strategies that delay or prevent the timely availability of affordable generic drugs in the United States. Blood 127:1398–1402CrossRefPubMedPubMedCentral
Zurück zum Zitat Jönsson B, Kobelt G, Smolen J (2008) The burden of rheumatoid arthritis and access to treatment: uptake of new therapies. Eur J Health Econ 8(Suppl 2):61–86CrossRef Jönsson B, Kobelt G, Smolen J (2008) The burden of rheumatoid arthritis and access to treatment: uptake of new therapies. Eur J Health Econ 8(Suppl 2):61–86CrossRef
Zurück zum Zitat Kanavos P, Reinhardt U (2003) Reference pricing for drugs: is it compatible with U.S. health care? Health Aff 22:16–30CrossRef Kanavos P, Reinhardt U (2003) Reference pricing for drugs: is it compatible with U.S. health care? Health Aff 22:16–30CrossRef
Zurück zum Zitat Khullar D, Ohn JA, Trusheim M, Bach PB (2020) Understanding the rewards of successful drug development – Thinking inside the box. N Engl J Med 382:473–480CrossRefPubMed Khullar D, Ohn JA, Trusheim M, Bach PB (2020) Understanding the rewards of successful drug development – Thinking inside the box. N Engl J Med 382:473–480CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Ludwig WD, Vokinger KN (2021) Hochpreisigkeit bei Onkologika. In: Schröder H, Thürmann P, Telschow C, Schröder M, Busse R (Hrsg) Arzneimittel-Kompass 2021. Springer, Berlin, Heidelberg, S 79–92CrossRef Ludwig WD, Vokinger KN (2021) Hochpreisigkeit bei Onkologika. In: Schröder H, Thürmann P, Telschow C, Schröder M, Busse R (Hrsg) Arzneimittel-Kompass 2021. Springer, Berlin, Heidelberg, S 79–92CrossRef
Zurück zum Zitat Machado M, O’Brodovich R, Krahn M, Einarson TR (2011) International drug price comparisons: quality assessment. Rev Panam Salud Publica 29:46–51PubMed Machado M, O’Brodovich R, Krahn M, Einarson TR (2011) International drug price comparisons: quality assessment. Rev Panam Salud Publica 29:46–51PubMed
Zurück zum Zitat Schellekens H, Stegemann S, Weinstein V, de Vlieger JS, Flühmann B, Mühlebach S, Gaspar R, Shah VP, Crommelin DJ (2014) How to regulate nonbiological complex drugs (NBCD) and their follow-on versions: points to consider. AAPS J 16:15–21CrossRefPubMed Schellekens H, Stegemann S, Weinstein V, de Vlieger JS, Flühmann B, Mühlebach S, Gaspar R, Shah VP, Crommelin DJ (2014) How to regulate nonbiological complex drugs (NBCD) and their follow-on versions: points to consider. AAPS J 16:15–21CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Schieppati A, Henter JI, Daina E, Aperia A (2008) Why rare diseases are an important medical and social issue. Lancet 371:2039–2041CrossRefPubMed Schieppati A, Henter JI, Daina E, Aperia A (2008) Why rare diseases are an important medical and social issue. Lancet 371:2039–2041CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Schumock GT, Vermeulen LC (2017) The rising cost of prescription drugs: causes and solutions. Pharmacotherapy 37:9–11CrossRefPubMed Schumock GT, Vermeulen LC (2017) The rising cost of prescription drugs: causes and solutions. Pharmacotherapy 37:9–11CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Simoens S (2007) International comparison of generic medicine prices. Curr Med Res Opin 23:2647–2654CrossRefPubMed Simoens S (2007) International comparison of generic medicine prices. Curr Med Res Opin 23:2647–2654CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Vernaz N, Haller G, Girardin F, Huttner B, Combescure C, Dayer P, Muscionico D, Salomon J-L, Bonnabry P (2013) Patented drug extension strategies on healthcare spending: a cost-evaluation analysis. PLoS Med 10:e1001460CrossRefPubMedPubMedCentral Vernaz N, Haller G, Girardin F, Huttner B, Combescure C, Dayer P, Muscionico D, Salomon J-L, Bonnabry P (2013) Patented drug extension strategies on healthcare spending: a cost-evaluation analysis. PLoS Med 10:e1001460CrossRefPubMedPubMedCentral
Zurück zum Zitat Vogler S (2021) Can we achieve affordable cancer medicine prices? Developing a pathway for change. Expert Rev Pharmacoecon Outcomes Res 21:321–325CrossRefPubMed Vogler S (2021) Can we achieve affordable cancer medicine prices? Developing a pathway for change. Expert Rev Pharmacoecon Outcomes Res 21:321–325CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Vogler S, Zimmermann N, Habl C (2014) Kostenintensive Arzneispezialitäten im europäischen Preisvergleich. Wissenschaftlicher Ergebnisbericht. Gesundheit Österreich GmbH Vogler S, Zimmermann N, Habl C (2014) Kostenintensive Arzneispezialitäten im europäischen Preisvergleich. Wissenschaftlicher Ergebnisbericht. Gesundheit Österreich GmbH
Zurück zum Zitat Vogler S, Paris V, Ferrario A, Wirtz VJ, de Joncheere K, Schneider P, Pedersen HB, Dedet G, Babar ZU (2017) How can pricing and reimbursement policies improve affordable access to medicines? Lessons learned from European countries. Appl Health Econ Health Policy 15:307–321CrossRefPubMed Vogler S, Paris V, Ferrario A, Wirtz VJ, de Joncheere K, Schneider P, Pedersen HB, Dedet G, Babar ZU (2017) How can pricing and reimbursement policies improve affordable access to medicines? Lessons learned from European countries. Appl Health Econ Health Policy 15:307–321CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Vokinger KN, Hwang TJ, Grischott T, Reichert S, Tibau A, Rosemann T, Kesselheim AS (2020) Prices and clinical benefit of cancer drugs in the USA and Europe: a cost-benefit analysis. Lancet Oncol 21:664–670CrossRefPubMed Vokinger KN, Hwang TJ, Grischott T, Reichert S, Tibau A, Rosemann T, Kesselheim AS (2020) Prices and clinical benefit of cancer drugs in the USA and Europe: a cost-benefit analysis. Lancet Oncol 21:664–670CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Wagner JL, McCarthy E (2004) International differences in drug prices. Annu Rev Public Health 25:475–495CrossRefPubMed Wagner JL, McCarthy E (2004) International differences in drug prices. Annu Rev Public Health 25:475–495CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Windeler J, Koch K, Lange S, Ludwig WD (2010) Zu guter Letzt ist alles selten. Dtsch Arztebl 107:A2032–A2034 Windeler J, Koch K, Lange S, Ludwig WD (2010) Zu guter Letzt ist alles selten. Dtsch Arztebl 107:A2032–A2034
Zurück zum Zitat World Health Organization (2019) Improving the transparency of markets for medicines, vaccines, and other health products. http://apps.who.int/gb/ebwha/pdf_files/WHA72/A72_ACONF2Rev1-en.pdf (Draft resolution proposed by Andorra, Brazil, Egypt, Eswatini, Greece, India, Italy, Kenya, Luxembourg, Malaysia, Malta, Portugal, Russian Federation, Serbia, Slovenia, South Africa, Spain, Sri Lanka, Uganda). Seventy-second World Health Assembly (A72/ACONF./2, Rev. 1, Agenda 11.7, 28 May 2019) World Health Organization (2019) Improving the transparency of markets for medicines, vaccines, and other health products. http://​apps.​who.​int/​gb/​ebwha/​pdf_​files/​WHA72/​A72_​ACONF2Rev1-en.​pdf (Draft resolution proposed by Andorra, Brazil, Egypt, Eswatini, Greece, India, Italy, Kenya, Luxembourg, Malaysia, Malta, Portugal, Russian Federation, Serbia, Slovenia, South Africa, Spain, Sri Lanka, Uganda). Seventy-second World Health Assembly (A72/ACONF./2, Rev. 1, Agenda 11.7, 28 May 2019)
Metadaten
Titel
Arzneiverordnungen 2021 im Überblick
verfasst von
Prof. Dr. med. Wolf-Dieter Ludwig
Prof. Dr. med. Bernd Mühlbauer
Copyright-Jahr
2022
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-66303-5_1

Leitlinien kompakt für die Innere Medizin

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

"Limited stage" SCLC: Konsolidierung schenkt Lebensjahre

14.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Standardtherapie bei einem inoperablen kleinzelligen Lungenkarzinom im Stadium I-III (LS-SCLC) ist die Radiochemotherapie. Eine anschließende Konsolidierung mit Durvalumab kann das mediane Überleben um fast zwei Jahre verlängern.

TAVI bei kleinem Aortenklappenanulus: Es gibt noch ungeklärte Fragen

13.06.2024 TAVI Nachrichten

Zwischen selbstexpandierenden und ballonexpandierbaren TAVI-Klappen scheinen bezüglich der Klappenfunktion bei Aortenstenose und kleinem Aortenklappenanulus Unterschiede zu bestehen. Aber sind die überhaupt von klinischer Relevanz? Eine neue Studie liefert dazu Informationen.

Degenerierte Bioklappe: Ist Reoperation oder TAVI hier die bessere Option?

13.06.2024 TAVI Nachrichten

Im Fall eines Bioprothesen-Versagens nach Aortenklappenersatz kann ein notwendiger Revisionseingriff heute operativ oder kathetergestützt als Valve-in-Valve-TAVI vorgenommen werden. Eine Beobachtungsstudie lieferte neue Daten zum Vergleich beider Optionen.

Fortgeschrittenes Ovarial-Ca.: Unverdächtige Lymphknoten entfernen?

13.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Beim fortgeschrittenen Ovarialkarzinom und klinisch verdächtigen Lymphknoten in der Debulking-Op. ist die abdominale retroperitoneale Lymphadenektomie (RPL) Standard. Ohne verdächtige Lymphknoten ist der Nutzen fraglich.

Update Innere Medizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.