Skip to main content
main-content

16.09.2018 | Review Article | Ausgabe 6/2018

Metabolic Brain Disease 6/2018

Quality of life related to clinical features in patients with Rett syndrome and their parents: a systematic review

Zeitschrift:
Metabolic Brain Disease > Ausgabe 6/2018
Autoren:
Silvia Corchón, Irene Carrillo-López, Omar Cauli

Abstract

Patients with a neurodevelopmental disorder such as Rett syndrome (RS), as well as their families, have complex needs that affect their quality of life (QoL). Therefore, both families and patients with RS must be provided with multidisciplinary health care that can identify the clinical features that most affect their QoL and mental health risks. The main objective of this paper is to provide a comprehensive overview of the QoL subdimensions of families affected by RS, including both the parents and children. We conducted a systematic review, following PRISMA criteria, of the data in the PubMed, PsycINFO, Cuiden, and LILACS databases. The results indicated that when considering the family as a whole, RS equally affects the physical and psychological QoL dimensions; the next most affected was the social dimension. According to parents’ reports, seizures are one of the main factors that decreases their QoL. Thus, from a clinical point of view, controlling seizure activity of children with RS is the main way of improving the QoL of their parents. Interventions in patients affected by RS should be based on the improvement of visual contact and concentration, reducing somnolence, and increasing mobility. The subdimensions of QoL that were most affected in parents of girls with RS were those related to mental health and feelings of well-being.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2018

Metabolic Brain Disease 6/2018 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher