Skip to main content
main-content

20.02.2019 | Röteln | Leitthema | Ausgabe 4/2019

Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 4/2019

Nationale Initiativen im Impfwesen – Was können sie zur Elimination der Masern und Röteln in Deutschland beitragen?

Zeitschrift:
Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz > Ausgabe 4/2019
Autoren:
Prof. Dr. Bijan Kouros, Dr. Uta Nennstiel, Prof. Dr. Bernhard Liebl, Dr. Maria-Sabine Ludwig

Zusammenfassung

In Deutschland ist das Impfwesen, wie der gesamte Bereich Gesundheit, föderal organisiert. Eine gemeinsame Strategie ist für die Umsetzung von nationalen Impfzielen erforderlich, z. B. für die Eliminierung von Masern und Röteln, wie von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) angestrebt. Eine Voraussetzung für die Entwicklung einer Strategie sind aktuelle und belastbare Daten zum Impfstatus der Bevölkerung und zu regionalen Unterschieden, um bestimmte Handlungsfelder identifizieren zu können.
In diesem Beitrag werden die Stärken und Herausforderungen des deutschen Impfsystems dargestellt und die Eliminierung der Masern und Röteln zum Beurteilungsmaßstab gemacht. Für die Erreichung dieses Zieles wurden im Jahr 2018 wichtige Indikatoren erneut nicht erfüllt, darunter die Impfquoten von 95 % für zwei Impfungen gegen diese Krankheiten. Nationale Initiativen sollen dazu beitragen, die bestehenden Impflücken zu schließen: die Nationale Impfkonferenz (NIK) als Plattform für die regelmäßige Kommunikation zwischen den wesentlichen Akteuren und für die Entwicklung neuer Ideen und Anregungen, der Nationale Impfplan (NIP) und der „Nationale Aktionsplan 2015 bis 2020 zur Elimination der Masern und Röteln“ zur Beschreibung der Ziele und Handlungsfelder sowie die Nationale Lenkungsgruppe Impfen (NaLI) zur Priorisierung von Impfzielen und den Aktionen zu deren Umsetzung sowie zur Koordinierung der nationalen Aktivitäten.
Die ersten Ergebnisse, die in diesem Beitrag beschrieben werden, deuten darauf hin, dass der eingeschlagene Weg Erfolg versprechend ist, aber weitere Anstrengungen aller Akteure dringend erforderlich sind.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2019

Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 4/2019 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Bundesgesundheitsblatt 12x pro Jahr für insgesamt 196,20 € im Inland (Abonnementpreis 161,20 € plus Versandkosten 35 €) bzw. 226,20 € im Ausland (Abonnementpreis 161,20 € plus Versandkosten 65 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 16,35 € im Inland bzw. 18,85 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise