Skip to main content
main-content
ANZEIGE

Impfungen – vom Säugling bis zum Senior

Dies ist ein Angebot unseres Content-Partners* MSD, der für diesen Inhalt verantwortlich ist.

HPV-Impfung bei Jungen im Aufwind

Die Anzahl der HPV-Erstimpfungen bei Jungen in Deutschland lassen auf eine gute Annahme der Impfung schließen. Ziel ist es nun, dieses Niveau auszubauen.

Antworten auf 10 häufige Impf-Einwände

Ein Gespräch mit impfkritischen Patienten kann schnell zur Herausforderung werden. Mit welchen Argumenten kann man versuchen, die Bedenken dieser Patienten abzubauen? Wir haben für Sie zusammengefasst, welche Antworten das Robert Koch-Institut (RKI) und das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) geben.

Teil 2: Antworten auf 10 weitere häufige Impf-Einwände

Wie gehen Sie mit Bedenken gegen Impfungen um? Antworten auf 10 weitere häufige Einwände, die aus Sicht impfkritischer Patienten gegen Impfungen sprechen, lesen Sie hier.

Der komplexe Weg eines Impfstoffs

Moderne Impfstoffe sind gut verträglich und ermöglichen es uns, bestimmten Infektionskrankheiten vorzubeugen. Sie können uns sogar in die Lage versetzen, einzelne Krankheitserreger auszurotten. Doch wie werden Impfstoffe eigentlich hergestellt?

Weltweite Strategien zur Elimination des Zervixkarzinoms

Weltweit leiden ca. 570.000 Frauen an einem Zervixkarzinom. Neben der WHO setzt sich auch Deutschland in der Nationalen Dekade gegen Krebs für Krebsprävention ein.

Varizellen – Die wichtigsten Daten und Fakten im Überblick

Was Varizellen mit dem Sternenhimmel zu tun haben, welche Komplikationen auftreten können und wer gemäß STIKO dagegen geimpft werden sollte, lesen Sie hier.

ANZEIGE

 

Kein alter Hut: Impfung bei Senioren 60+

Mit dem Alter steigt die Infektanfälligkeit. Hintergründe und Impfempfehlungen für alle 60+ lesen Sie hier & 6 Tipps zur Verbesserung der Impfinanspruchnahme.

HPV-Impfung senkte Zervix-Ca-Risiko in Studie

Eine aktuelle Auswertung auf Basis schwedischer Gesundheitsregister zeigte den Effekt der HPV-Impfung auf das Risiko, an einem Zervixkarzinom zu erkranken.

Keine Impfung ohne Info oder Einwilligungserklärung

Vor einer Impfung ist wichtig, Zustimmung oder Ablehnung einzuholen. Ein schriftlicher Nachweis kann sinnvoll sein. Eine Vorlage kann dazu genutzt werden.

Pertussis: Aktuelle Impfempfehlungen zum Schutz der Kleinsten

Säuglinge haben häufig keinen Nestschutz vor Pertussis. Eine Impfung bereits in der Schwangerschaft zum Schutz des Neugeborenen wird daher empfohlen.

Pneumokokken-Refresher: Wen – Wann – Wie impfen?

Wer sollte zur Prävention von Pneumokokken-Erkrankungen gegen Pneumokokken geimpft werden? Lesen Sie hier die Zusammenfassung der STIKO-Empfehlung!

Masern-Ausbruch 2018/19 in NY – Was wir daraus lernen können

Was kann passieren, wenn eine mit Masern infizierte Person in ein Land reist, in der die Masern als eliminiert gelten, dort jedoch zu einer Gemeinschaft ohne Herdenimmunität Kontakt hat?

ANZEIGE

 

* Hinweis zu unseren Content-Partnern
Bildnachweise