Skip to main content
main-content
Erschienen in: Pädiatrie 3/2022

17.06.2022 | Sexuell übertragbare Erkrankungen | Literatur kompakt

Irritierend, aber ungefährlich - perlschnurartige Penispapeln

verfasst von: Dr. med. Thomas Hoppen

Erschienen in: Pädiatrie | Ausgabe 3/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Ein 15-jähriger Junge stellte sich in der Hautklinik mit einer dreimonatigen Vorgeschichte von Papeln an seiner Glans penis vor. Der Patient war nicht sexuell aktiv. Das unbeschnittene männliche Genitale im Tanner-Stadium 4 zeigte kuppelförmige, durchscheinende Papeln von 1-2 mm Durchmesser, angeordnet in Reihen entlang der Glans penis ( Abb. 1). Es bestand weder eine Ulzeration noch eine inguinale Lymphadenopathie. Die klinische Diagnose lautete somit perlschnurartige Penispapeln. Da die Läsionen gutartig sind, wurde der Junge beruhigt und keine Behandlung empfohlen.
Metadaten
Titel
Irritierend, aber ungefährlich - perlschnurartige Penispapeln
verfasst von
Dr. med. Thomas Hoppen
Publikationsdatum
17.06.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pädiatrie / Ausgabe 3/2022
Print ISSN: 1867-2132
Elektronische ISSN: 2196-6443
DOI
https://doi.org/10.1007/s15014-022-4050-0