Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

07.03.2017 | Originalien | Ausgabe 8/2017

HNO 8/2017

Prävalenz von Schwerhörigkeit in Nord- und Süddeutschland

Zeitschrift:
HNO > Ausgabe 8/2017
Autoren:
P. von Gablenz, E. Hoffmann, I. Holube
Wichtige Hinweise
Hinweis. Inhalte dieses Beitrags wurden in Teilen auf der 19. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Audiologie (2016) in Hannover vorgestellt.

Zusammenfassung

Hintergrund

Die Untersuchung HÖRSTAT im Nordwesten Deutschlands ergab, dass rund 16 % der Erwachsenen nach dem Kriterium der Weltgesundheitsorganisation (WHO) schwerhörig sind. Die Belastbarkeit landesweiter Hochrechnungen aus regional durchgeführten epidemiologischen Untersuchungen kann indes infrage gestellt werden.

Methoden

Die Studie „Wie hört Deutschland?“ wurde unabhängig von HÖRSTAT im südwestdeutschen Aalen durchgeführt. Beide Querschnittstudien basierten auf stratifizierten Zufallsstichproben aus der Allgemeinbevölkerung. Der mittlere Tonhörverlust bei 500 Hz, 1, 2 und 4 kHz („pure-tone average“, PTA4), die Prävalenz von Schwerhörigkeit (WHO-Kriterium: PTA4 des besseren Ohrs >25 dB HL) und die Versorgung mit Hörgeräten wurden verglichen. Die Daten aus Aalen und HÖRSTAT wurden zusammengeführt ( n = 3105), um die Prävalenz von Schwerhörigkeit in ihrer graduellen Ausprägung für die Jahre 2015, 2020 und 2025 hochzurechnen.

Ergebnisse

Die beobachteten mittleren Hörverluste beider Studien stimmen sehr gut überein. Gewichtet nach Maßgabe der Bevölkerungsstatistik sind 16,2 % der Erwachsenen in Deutschland (11,1 Mio.) nach dem WHO-Kriterium schwerhörig. Aufgrund der demographischen Entwicklung ist mittelfristig ein Prävalenzanstieg von 1 % pro Jahrfünft zu erwarten. Bei vergleichbarem Hörverlust ist die Versorgung mit Hörgeräten in den Studienorten unterschiedlich.

Schlussfolgerung

Bei Adjustierung der Geschlechts- und Altersverteilung auf die europäische Standardpopulation (ESP) liegt die Prävalenz von Schwerhörigkeit in HÖRSTAT ebenso wie in der Aalener Untersuchung deutlich niedriger als in internationalen Vergleichsstudien. Die Analyse basiert ausschließlich auf Querschnittsdaten. Mögliche Kohorteneffekte sind in der Vorausberechnung der Prävalenz deshalb nicht berücksichtigt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2017

HNO 8/2017Zur Ausgabe

Repetitorium Facharztprüfung

Warum schmerzte es beim Schlucken?

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Sie können nur einmal testen.

  2. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.


    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 358,- € im Inland (Abonnementpreis 325,- € plus Versandkosten 33,- €) bzw. 400,- € im Ausland (Abonnementpreis 325,- € plus Versandkosten 75,- €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 29,83 € im Inland bzw. 33,33 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.


    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  4. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet HNO

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.