Skip to main content
main-content

Leitthema 06/2018

Rhinologie - Beiträge der ARHIN zu Komplikationen und deren Management

Die Beiträge der Ausgabe 06/2018 von HNO beleuchten die konservative rhinologische Therapie mit ihren möglichen Nebenwirkungen sowie Komplikationen der Tränenwegs-, Schädelbasis- und Mittelgesichtschirurgie. Lesen Sie mehr zu: 

Konservativer Therapie rhinologischer Erkrankungen 

Tränenwegschirurgie

Operationen an der Rhinobasis

Mittelgesichtstumorresektionen


Leitthema 03/ und 05/2018

Leitthema 04/2018

Preisträger 2015 und 2017

Die Relevanz der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde einschließlich der Kopf- und Halschirurgie wird auch durch die fortwährenden Anstrengungen im Bereich der Forschung gesichert. In Anerkennung dieser Leistungen, aber auch zur Motivation, kontinuierlich an der Erweiterung des Wissens zu arbeiten, verleiht die wissenschaftliche Fachgesellschaft Preise. Für die Ausgabe 04/2018 von HNO wurden Preisträgerinnen und Preisträger eingeladen, ihre Arbeiten vorzustellen.

Leitthema 01 und 02/2018

Rhinoplastik – State of the Art

Rhinoplastik ist keine „Standardoperation“, die routinemäßig wie am Fließband abläuft. Im Gegenteil – jeder Eingriff ist eine Einzelanfertigung, ein maßgeschneidertes Stück Handarbeit, so individuell wie die Patienten, für die wir diese Leistung erbringen. Daher widmet sich die HNO diesem spannenden Thema in zwei Ausgaben:

Ausgabe 01/2018: Ethnic rhinoplasty, Lessons from “errors”, Postrhinoplasty fibrotic syndrome

Ausgabe 02/2018:Shaping the nasal dorsum, Use of a fibrinogen-thrombin sponge, Turbinate reduction with complete preservation of mucosa and submucosa

Shopping Cart Zeitschrift testen

Sie haben Interesse an dieser Zeitschrift? Bestellen Sie hier ein Test-Abonnement!

HNO OnlineFirst articles

18.06.2018 | Übersichten

Aktueller Stand der Lebensqualitätsmessung bei Patienten mit chronischer Otitis media und Schallleitungsschwerhörigkeit

Die Ergebnisbewertung nach Rekonstruktion des Mittelohrs erfolgt bisher vorwiegend anhand funktioneller Parameter. Sowohl im klinischen Alltag als auch in der otologischen Forschung stellt das Reintonaudiogramm den Goldstandard in der Beurteilung …

18.06.2018 | Originalien

Klinisches Management bei Epistaxis

Epistaxis ist ein akut bedrohliches Ereignis und stellt einen häufigen Konsultationsgrund in der Akutmedizin verschiedener Fachrichtungen dar. Zwischen 10 und 60 % der Bevölkerung leiden mindestens einmal in ihrem Leben unter Epistaxis und ca.

15.06.2018 | Originalien

Submuköse Gaumenspalte und kongenital kurzes Velum: Effekte der operativen Intervention

Die Häufigkeit von LKG-Spalten liegt bei etwa 1:2000 Geburten, dabei hat die submuköse Gaumenspalte (SMGS) einen Anteil von 5–10 % [ 1 ]. Die klassische Trias der SMGS (Abb. 1 ) nach Calnan [ 2 ] beinhaltet das gespaltene Zäpfchen (Uvula bifida) …

13.06.2018 | Originalien

Einfluss des Hörens auf die vestibulospinale Kontrolle bei gesunden Probanden

Die Orientierung des Körpers im Raum wird durch die multisensorische zentrale Verarbeitung der Informationen der peripheren Vestibularorgane, des visuellen Systems und der propriozeptiven Sensoren bestimmt. Zunehmend verdichten sich Hinweise, dass …

08.06.2018 | Originalien

Ist die routinemäßige histologische Untersuchung von Mittelohrcholesteatomen nötig?

Zumindest am „trockenen Ohr“ ist das erworbene Cholesteatom häufig ohrmikroskopisch eine Blickdiagnose. Charakteristisch ist dabei die Keratin gefüllte Retraktionstasche, welche in unterschiedlichen Bereichen des Trommelfells lokalisiert sein kann …

Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Contact Icon
Ihr Feedback zur Redaktion

Unsere Redakteure freuen sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

Zielsetzung der Zeitschrift
HNO ist ein international angesehenes Publikationsorgan und wendet sich an alle HNO-Ärzte in Praxis und Klinik. Inhaltlich stehen Prävention, diagnostische Vorgehensweisen und Komplikationsmanagement sowie moderne Therapiestrategien einschließlich chirurgischer Verfahren im Vordergrund.
Umfassende Übersichtsarbeiten greifen ausgewählte Themen auf und bieten dem Leser eine Zusammenstellung aktueller Erkenntnisse aus allen Bereichen der HNO-Heilkunde. Neben der Vermittlung von relevantem Hintergrundwissen liegt der Schwerpunkt dabei auf der Bewertung wissenschaftlicher Ergebnisse unter Berücksichtigung praktischer Erfahrung - der Leser erhält konkrete Handlungsempfehlungen.
Frei eingereichte Originalien ermöglichen die Präsentation wichtiger klinischer Studien und dienen dem wissenschaftlichen Austausch.
Kasuistiken zeigen interessante Fallbeispiele und ungewöhnliche Krankheits- bzw. Behandlungsverläufe.
Beiträge der Rubrik "CME Zertifizierte Fortbildung" bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erwerben. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

Aims & Scope
HNO is an internationally recognized journal and addresses all ENT specialists in practices and clinics dealing with all aspects of ENT medicine, e.g. prevention, diagnostic methods, complication management, modern therapy strategies and surgical procedures.
Review articles provide an overview on selected topics and offer the reader a summary of current findings from all fields of ENT medicine.
Freely submitted original papers allow the presentation of important clinical studies and serve the scientific exchange.
Case reports feature interesting cases and aim at optimizing diagnostic and therapeutic strategies.
Review articles under the rubric “Continuing Medical Education” present verified results of scientific research and their integration into daily practice.

Review
All articles of HNO are peer reviewed.

Declaration of Helsinki
All manuscripts submitted for publication presenting results from studies on probands or patients must comply with the Declaration of Helsinki.

Weitere Informationen

Neu im Fachgebiet HNO

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise