Skip to main content
main-content

01.03.2018 | Original Paper

The “all-seeing needle” micro-PCNL versus flexible ureterorenoscopy for lower calyceal stones of ≤ 2 cm

Zeitschrift:
Urolithiasis
Autoren:
Kehua Jiang, Hongbo Chen, Xiao Yu, Zhiqiang Chen, Zhangqun Ye, Huixing Yuan

Abstract

The objectives of the study are to compare the safety and efficacy of “all-seeing needle” optical puncture system micro-percutaneous nephrolithotomy (micro-PCNL) and flexible ureterorenoscopy (FURS) for the treatment of lower calyceal stones of ≤ 2 cm and to determine the advantages and disadvantages of each. 116 patients in total with lower calyceal stones of ≤ 2 cm were randomly divided into two equal groups, “all-seeing needle” optical puncture system micro-PCNL and FURS. In both groups, holmium laser was utilized for lithotripsy. The perioperative parameters were compared between the two groups. Compared to the “all-seeing needle” micro-PCNL group, the mean operative time was significantly longer in the FURS group (P = 0.000). However, there was no significant difference between the two groups with respect to mean hemoglobin reduction (P = 0.087), complications (P = 0.731) and LOS (P = 0.856). The overall SFR of the “all-seeing needle” micro-PCNL group and FURS group was 84.5% (49/58) and 79.3% (46/58), respectively, without any significant difference between the groups (P = 0.469). For treating lower calyceal stones of ≤ 2 cm, the “all-seeing needle” micro-PCNL group had shorter operative time than FURS, while no significant differences between the two groups with respect to mean hemoglobin reduction, complications, LOS and SFR were found.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Urologie

Meistgelesene Bücher in der Urologie

2016 | Buch

Anogenitale Hautkrankheiten

Erkennen, Befunden, Behandeln

Hautkrankheiten im Bereich Genitale werden werden oft erstmals von einem Facharzt beobachtet, der sich mit anderen genitalen Beschwerden beschäftigt – der Urologe bei Männern oder der Gynäkologe bei Frauen. Dieses Buch schult den Blick für anogenitale Dermatosen und gibt Tipps zur Therapie.

Herausgeber:
Walter Krause, Isaak Effendy

2015 | Buch

Inkontinenz- und Deszensuschirurgie der Frau

Harninkontinenz ist eines der häufigsten Symptome in der Urologie und Gynäkologie. OP-Atlas, unverzichtbarer Ratgeber, kompaktes Nachschlagewerk in einem: Mithilfe dieses Buches werden Sie Spezialist in Sachen Inkontinenz- und Deszensuschirurgie.

Herausgeber:
Rainer Hofmann, Uwe Wagner

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise