Skip to main content
main-content

17.08.2017 | Themenschwerpunkt | Ausgabe 7/2017 Open Access

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 7/2017

The MINDMAP project: mental well-being in urban environments

Design and first results of a survey on healthcare planning policies, strategies and programmes that address mental health promotion and mental disorder prevention for older people in Europe

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 7/2017
Autoren:
L. Neumann, U. Dapp, W. Jacobsen, F. van Lenthe, W. von Renteln-Kruse
Wichtige Hinweise
The original version of this article was revised due to a retrospective Open Access order.
A correction to this article is available online at https://​doi.​org/​10.​1007/​s00391-017-1325-0.

Abstract

Background

The MINDMAP consortium (2016–2019) aims to identify opportunities provided by the urban environment for the promotion of mental well-being and functioning of older people in Europe by bringing together European cities with urban longitudinal ageing studies: GLOBE, HAPIEE, HUNT, LASA, LUCAS, RECORD, Rotterdam Study, Turin Study. A survey on mental healthcare planning policies and programmes dedicated to older persons covering the range from health promotion to need of nursing care was performed for profound data interpretation in Amsterdam, Eindhoven, Hamburg, Helsinki, Kaunas, Krakow, London, Nord-Trøndelag, Paris, Prague, Rotterdam and Turin.

Objectives

To collect detailed information on healthcare planning policies and programmes across these European cities to evaluate variations and to delineate recommendations for sciences, policies and planners using experience from evidence-based practice feedback from the MINDMAP cities.

Materials and methods

The MINDMAP partners identified experts in the 12 cities with the best background knowledge of the mental health sector. After pretesting, semi-structured telephone interviews (1–2 h) were performed always by the same person. A structured evaluation matrix based on the geriatric functioning continuum and the World Health Organization (WHO) Public Health Framework for Healthy Ageing was applied.

Results

A complete survey (12 out of 12) was performed reporting on 41 policies and 280 programmes on the city level. It appeared from extensive analyses that the focus on older citizens, specific target groups, and multidimensional programmes could be intensified.

Conclusion

There is a broad variety to cope with the challenges of ageing in health, and to address both physical and mental capacities in older individuals and their dynamic interactions in urban environments.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2017

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 7/2017 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGGG

Bericht des Sekretärs

Mitteilungen der ÖGGG

Mitteilungen der ÖGGG

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben die Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 8x pro Jahr für insgesamt 263 € im Inland (Abonnementpreis 232 € plus Versandkosten 31 €) bzw. 281 € im Ausland (Abonnementpreis 232 € plus Versandkosten 49 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 21,92 € im Inland bzw. 281 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

    ​​​​​​​

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  4. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise