Skip to main content
main-content

01.03.2013 | Review Article | Ausgabe 1/2013

Hepatology International 1/2013

The new epidemiology of nosocomial bacterial infections in cirrhosis: therapeutical implications

Zeitschrift:
Hepatology International > Ausgabe 1/2013
Autoren:
Juan Acevedo, Aníbal Silva, Verónica Prado, Javier Fernández

Abstract

Cirrhotic patients are at increased risk of developing infection, sepsis and death. Enterobacteriaceae and nonenterococcal streptococci are the main bacteria responsible for spontaneous and urinary infections in this population. Prompt and appropriate treatment is basic in the management of cirrhotic patients with infection. Third-generation cephalosporins continue to be the gold-standard antibiotic treatment of the majority of infections acquired in the community because responsible strains are usually susceptible to β-lactams. By contrary, nosocomial infections are nowadays frequently caused by multiresistant bacteria (extended-spectrum β-lactamase-producing Enterobacteriaceae, Pseudomonas aeruginosa, methicillin-resistant Staphylococcus aureus, and vancomycin-resistant enterococci among others) that are nonsusceptible to the main antibiotics. Treatment of these infections requires the use of broader spectrum antibiotics (carbapenems) or of antibiotics that are active against specific resistant bacteria (glycopeptides, linezolid, daptomycin, amikacin and colistin). Empirical antibiotic schedules must be adapted to the local epidemiological pattern of antibiotic resistance. Careful restriction of antibiotic prophylaxis to the high-risk population is also mandatory to reduce the spread of multiresistant bacteria in cirrhosis.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2013

Hepatology International 1/2013 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise