Skip to main content
Erschienen in: Die Pathologie 2/2024

21.02.2024 | Thrombozytopenie | CME

Knochenmarkhistologie bei Zytopenien

Beitrag zur hämatologischen Differenzialdiagnostik

verfasst von: Prof. Dr. Hans Kreipe

Erschienen in: Die Pathologie | Ausgabe 2/2024

zum CME-Kurs Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Die histologische Untersuchung des Knochenmarks (KMBx) bildet neben der Ausstrichzytologie, der immunzytologischen Durchflusszytometrie, der Chromosomenanalyse und der Molekularpathologie eine wichtige Komponente der Multiparameterdiagnostik von hämatologischen Zytopenien. Bei der Interpretation von KMBx kommt es auf die Korrelation mit diesen anderen und weiteren klinischen Befunden an. Häufige und wiederkehrende Krankheitsbilder sind die mikrozytäre, normozytäre und makrozytäre Anämie, die isolierte Granulozytopenie und Thrombozytopenie sowie die Panzytopenie. Ätiologisch sind reaktive von neoplastischen Ursachen zu unterscheiden. Zu den reaktiven Ursachen gehören ein Substratmangel, ein vermehrter Abbau oder Verlust und entzündliche Prozesse. Neoplastische Bildungsstörungen mit der Ausnahme der myeloproliferativen Neoplasien manifestieren sich zumeist als Zytopenien und umfassen myelodysplastische Syndrome (MDS) und akute myeloische Leukämien (AML) sowie lymphatische Neubildungen.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Beham-Schmid C, Schmitt-Graeff A (2020) Bone marrow biopsy pathology. Springer, BerlinCrossRef Beham-Schmid C, Schmitt-Graeff A (2020) Bone marrow biopsy pathology. Springer, BerlinCrossRef
2.
Zurück zum Zitat Foucar K, Reichard K, Czuchlewski D (2010) Bone marrow pathology. ASCP Press, Chicago Foucar K, Reichard K, Czuchlewski D (2010) Bone marrow pathology. ASCP Press, Chicago
3.
Zurück zum Zitat Kreipe H (2019) Knochenmark. In: Müller-Hermelink HK, Kreipe HH (Hrsg) Pathologie. Knochenmark, lymphatisches System, Milz, Thymus. Springer, Berlin, S S 9–S 226 Kreipe H (2019) Knochenmark. In: Müller-Hermelink HK, Kreipe HH (Hrsg) Pathologie. Knochenmark, lymphatisches System, Milz, Thymus. Springer, Berlin, S S 9–S 226
5.
Zurück zum Zitat Löffler H, Haferlach T (2013) Hämatologische Erkrankungen. Springer, BerlinCrossRef Löffler H, Haferlach T (2013) Hämatologische Erkrankungen. Springer, BerlinCrossRef
Metadaten
Titel
Knochenmarkhistologie bei Zytopenien
Beitrag zur hämatologischen Differenzialdiagnostik
verfasst von
Prof. Dr. Hans Kreipe
Publikationsdatum
21.02.2024
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Pathologie / Ausgabe 2/2024
Print ISSN: 2731-7188
Elektronische ISSN: 2731-7196
DOI
https://doi.org/10.1007/s00292-024-01302-z

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2024

Die Pathologie 2/2024 Zur Ausgabe

Mitteilungen der Österreichischen Gesellschaft für Klinische Pathologie und Molekularpathologie

Mitteilungen der Österreichischen Gesellschaft für Klinische Pathologie und Molekularpathologie

Einführung zum Thema

Digitale Pathologie

Leitlinien kompakt für die Innere Medizin

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

Update Innere Medizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.